Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 | Hauptnavigation; Accesskey: 3 | Servicenavigation; Accesskey: 4
22.11.2019

Altmaier: "Wir müssen private Investitionen in Afrika stärken. Denn nur das schafft langfristig Arbeitsplätze, Perspektiven und Wohlstand in Afrika!"

Bund

Wirtschaftsminister Altmaier anlässlich der G20-Compact with Africa-Konferenz am 19. November 2019 in Berlin: "Deutsche Unternehmen sind weltweit erfolgreich aktiv, auch in Afrika. Es sind bisher aber noch zu wenige deutsche Unternehmen, die den Schritt nach Afrika gegangen sind. Deshalb bauen wir unsere Außenwirtschaftsförderung für Afrika weiter aus: Wir verbessern etwa die Konditionen für Hermes-Garantien, sichern Zinsrisiken ab und erleichtern mit neuen Außenhandelskammern und dem Wirtschaftsnetzwerk Afrika Unternehmen den Markteintritt weiter. Denn ich bin der tiefen Überzeugung: Nur Investitionen schaffen vor Ort langfristig Arbeitsplätze, Perspektiven und Wohlstand in Afrika!"

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) will mehr deutsche Unternehmen erfolgreich nach Afrika begleiten. Dies gilt insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen.

Deutsche Unternehmen investierten 2018 knapp 2 Milliarden Euro in Afrika. Deutsche Unternehmen exportierten 2018 Waren im Wert von 23 Milliarden Euro nach Afrika und importierten Waren im Wert von 22 Milliarden Euro.

Die 10 konkreten Maßnahmen des Bundeswirtschaftsministeriums zur Stärkung der wirtschaftlichen Zusammenarbeit mit Afrika finden Sie hier (PDF, 219 KB).

Quelle: Pressemitteilung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) vom 19. November 2019