22.11.2017

Breitbandinfrastrukturausbau

Thüringen / Thüringer Aufbaubank (TAB)

Der Freistaat Thüringen fördert den Ausbau einer bedarfsgerechten, zuverlässigen, hochleistungsfähigen, erschwinglichen und nachhaltigen Breitbandinfrastruktur. Dazu zählen insbesondere die Schließung von Versorgungslücken, der Auf- und Ausbau von Next-Generation-Access-Netzen (NGA-Netzen) und die Einrichtung von W-LAN-Angeboten im öffentlichen Raum.

Mitfinanziert werden Investitionen in

  • den Ausbau passiver Breitbandinfrastruktur (Leerrohre, unbeschaltete Glasfaserkabel),
  • den Ausbau von Zugangsnetzen der nächsten Generation (NGA-Netze),
  • den Auf- und Ausbau von W-LAN-Angeboten im öffentlichen Raum (Hotspots) sowie
  • Machbarkeitsuntersuchungen, Planungs- und Beratungsarbeiten und sonstige Aufwendungen zur Vorbereitung und Durchführung von Maßnahmen.

Das Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft hat die Richtlinie neu veröffentlicht.