Inhaltsverzeichnis

Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 | Hauptnavigation; Accesskey: 3 | Servicenavigation; Accesskey: 4
Trefferliste  

progres.nrw - Programm für Rationelle Energieverwendung, Regenerative Energien und Energiesparen - Programmbereich Innovation

Förderkriterien
Förderart: Zuschuss
Förderbereich: Energieeffizienz & Erneuerbare Energien; Forschung & Innovation (themenspezifisch)
Fördergebiet: Nordrhein-Westfalen
Förderberechtigte: Unternehmen; Forschungseinrichtung; Hochschule; Kommune; Öffentliche Einrichtung; Verband/Vereinigung
Ansprechpartner: LeitmarktAgentur.NRW
progres.nrw – Programm für Rationelle Energieverwendung, Regenerative Energien und Energiesparen – Programmbereich Innovation

Ziel und Gegenstand

Das Land Nordrhein-Westfalen unterstützt im Rahmen von progres.nrw Vorhaben zur effizienten Energieumwandlung und -nutzung.
Im Programmbereich Innovation werden gefördert:
Vorhaben der industriellen Forschung und experimentellen Entwicklung insbesondere in den Bereichen Abwärmenutzung, Ausgleich fluktuierender erneuerbarer Einspeisungen in die Energienetze, Brennstoffzellen- und Wasserstofftechnologien, Energieeffizienz, Energienetze, erneuerbare Energien, klimagerechtes Bauen, Kraftstoffe und Antriebe der Zukunft, Kraft-Wärme-Kopplung sowie Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung, Kraftwerke und Speichertechnologien,
Demonstrationsvorhaben und Pilotprojekte,
innovative Vorhaben in anderen Energiethemenfeldern bei außerordentlichem Landesinteresse,
Durchführbarkeitsstudien.
Die Förderung hat zum Ziel,
mit innovativen Konzepten und Techniken Energie zu sparen sowie klima- und umweltschädliche Emissionen zu reduzieren,
den Anteil der erneuerbaren Energien auszubauen und deren Integration in das Netz zu unterstützen,
das Energiesystem zu flexibilisieren sowie sektorübergreifende ökologische Flexibilitätsoptionen zu entwickeln und zu stärken,
die wissenschaftlichen oder technologischen Grundlagen in diesen Bereichen zu stärken und
die Innovationsfähigkeit von Unternehmen und Einrichtungen zu unterstützen.

Antragsberechtigte

Antragsberechtigt sind juristische Personen des öffentlichen Rechts und des Privatrechts mit Betriebsstätte oder Niederlassung in Nordrhein-Westfalen, z.B. Unternehmen, Hochschulen und sonstige Forschungseinrichtungen, Gemeinden und Gemeindeverbände sowie natürliche Personen, soweit sie Unternehmer sind.
Bevorzugt gefördert werden Kooperationsprojekte.

Voraussetzungen

Das Vorhaben muss überwiegend in Nordrhein-Westfalen durchgeführt werden.
Bei einem Kooperationsprojekt müssen die Projektpartner ihre Rechte und Pflichten zur Erfüllung des Zuwendungszwecks in einem Kooperationsvertrag regeln.
Mit dem Antrag muss eine Zielbeschreibung eingereicht werden, die nach Möglichkeit auch quantitative Aussagen enthalten soll.
Unternehmen in Schwierigkeiten werden nicht gefördert.

Art und Höhe der Förderung

Die Förderung erfolgt in Form eines Zuschusses.
Die Höhe der Förderung sind abhängig von der Art der Maßnahme und des Antragstellers. Die maximale Beihilfeintensität beträgt bei kleinen Unternehmen 80%, bei mittleren Unternehmen 75% und bei großen Unternehmen 65% der förderfähigen Kosten.
Für Hochschulen und Forschungseinrichtungen kann die Höhe der Förderung bis zu 100% der zuwendungsfähigen Ausgaben betragen.
Die Bagatellgrenze liegt bei 25.000 EUR.

Antragsverfahren

Anträge sind vor Beginn der zu fördernden Maßnahme und unter Verwendung der Antragsformulare an die
LeitmarktAgentur.NRW
Projektträger Energie, Technologie, Nachhaltigkeit (PT ETN)
Forschungszentrum Jülich GmbH
Karl-Heinz-Beckurts-Straße 13
52428 Jülich
Tel. (0 24 61) 6 90-6 01
Fax (0 24 61) 61-81 00
E-Mail: etn@fz-juelich.de
Internet: https://www.leitmarktagentur.nrw
zu stellen.

Quelle

Gemeinsamer Runderlass vom 15. April 2015, Ministerialblatt für das Land Nordrhein-Westfalen Nr. 14 vom 27. Mai 2015, S. 338; geändert durch Runderlass vom 12. Juni 2017, Ministerialblatt für das Land Nordrhein-Westfalen Nr. 19 vom 20. Juni 2017, S. 539.

Geltungsdauer

Die Richtlinie gilt bis zum 31. Dezember 2020.

Wichtige Hinweise

Das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie hat die förderpolitischen Aktivitäten zur Energiepolitik im Land NRW in dem Förderprogramm progres.nrw gebündelt. Das Programm umfasst folgende Programmbereiche: 02.09.19
Innovation,
Weitere Informationen können im Internet abgerufen werden. 07.11.16

Ansprechpartner

LeitmarktAgentur.NRW
Projektträger Energie, Technologie, Nachhaltigkeit (PT ETN)
Forschungszentrum Jülich GmbH
Karl-Heinz-Beckurts-Straße 13
52428 Jülich
Tel. (0 24 61) 6 90-6 01
E-Mail
Internet