Inhaltsverzeichnis

Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 | Hauptnavigation; Accesskey: 3 | Servicenavigation; Accesskey: 4
Trefferliste  

Ausbildung Inklusiv

Förderkriterien
Förderart: Zuschuss
Förderbereich: Aus- & Weiterbildung; Gesundheit & Soziales
Fördergebiet: Baden-Württemberg
Förderberechtigte: Unternehmen; Bildungseinrichtung; Öffentliche Einrichtung
Ansprechpartner: zuständiger Integrationsfachdienst Baden-Württemberg; Kommunalverband für Jugend und Soziales Baden-Württemberg
Ausbildung Inklusiv

Ziel und Gegenstand

Das Land Baden-Württemberg unterstützt die Schaffung neuer Ausbildungsplätze für schwerbehinderte junge Menschen in Betrieben und Dienststellen Baden-Württembergs. Darüber hinaus sind Maßnahmen zur Heranführung an die betriebliche Ausbildung förderfähig.
Ziel ist die Übernahme des Auszubildenden in ein sozialversicherungspflichtiges Arbeitsverhältnis.

Antragsberechtigte

Antragsberechtigt sind Unternehmen und öffentliche Einrichtungen mit Sitz bzw. Dienststelle in Baden-Württemberg, die für wesentlich behinderte Menschen individuell geeignete Ausbildungsplätze zur Verfügung stellen.

Voraussetzungen

Zielgruppe sind besonders betroffene schwerbehinderte junge Menschen nach § 155 Neuntes Buch Sozialgesetzbuch mit besonderem Unterstützungsbedarf.
Die Schwerbehinderteneigenschaft des Auszubildenden ist durch den amtlichen Nachweis der Schwerbehinderung nachzuweisen.
Es muss sich um eine reguläre Ausbildung nach der Ausbildungsordnung oder eine Ausbildung mit besonderen Regelungen für behinderte Auszubildende nach dem Berufsbildungsgesetz oder der Handwerksordnung handeln.

Art und Höhe der Förderung

Die Förderung erfolgt in Form eines Zuschusses.
Die Höhe der Förderung beträgt bis zu 10.000 EUR je Ausbildungsplatz und wird in monatlichen Förderraten von max. 275 EUR zusätzlich zu gesetzlichen Leistungen ausgezahlt. Die Höhe der Förderung richtet sich nach Art und Schwere der Behinderung des Auszubildenden sowie deren konkreten Auswirkungen bei der betrieblichen Berufsausbildung.

Antragsverfahren

Anträge sind vor Beginn des betrieblichen Ausbildungsverhältnisses über die örtlichen Integrationsfachdienste zu stellen.
Weitere Informationen erteilt der
Kommunalverband für Jugend und Soziales Baden-Württemberg
Referat 34 Integrationsamt
Erzbergerstraße 119
76133 Karlsruhe
Tel. (07 21) 81 07-0
Fax (07 21) 81 07-9 03
E-Mail: info@kvjs.de
Internet: http://www.kvjs.de

Quelle

Bekanntmachung des Kommunalverbands für Jugend und Soziales Baden-Württemberg vom 27. November 2017; Informationen des Kommunalverbands für Jugend und Soziales Baden-Württemberg, Stand Dezember 2017.

Geltungsdauer

Die Richtlinie gilt bis zum 31. Dezember 2022.

Ansprechpartner

zuständiger Integrationsfachdienst Baden-Württemberg
Internet

Kommunalverband für Jugend und Soziales Baden-Württemberg
Referat 34 Integrationsamt
Erzbergerstraße 119
76133 Karlsruhe
Tel. (07 21) 81 07-0
Fax (07 21) 81 07-9 03
E-Mail
Internet