Inhaltsverzeichnis

Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 | Hauptnavigation; Accesskey: 3 | Servicenavigation; Accesskey: 4
Trefferliste  

Azubi transfer - Ausbildung fortsetzen

Förderkriterien
Förderart: Zuschuss
Förderbereich: Aus- & Weiterbildung
Fördergebiet: Baden-Württemberg
Förderberechtigte: Unternehmen
Ansprechpartner: Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg
Azubi transfer – Ausbildung fortsetzen

Ziel und Gegenstand

Das Land Baden-Württemberg unterstützt die Übernahme von Auszubildenden nach Insolvenz oder unvorhersehbarer Schließung ihres bisherigen Ausbildungsbetriebs durch Zuwendungen, um den Jugendlichen die Fortsetzung ihrer Ausbildung zu ermöglichen.

Antragsberechtigte

Antragsberechtigt sind mittelständische Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft sowie der freien Berufe mit Sitz in Baden-Württemberg und weniger als 500 Beschäftigten.

Voraussetzungen

Der Ausbildungsvertrag muss aufgrund von Insolvenz oder nicht vorhersehbarer Stilllegung oder Schließung des bisherigen Ausbildungsbetriebes vorzeitig beendet worden sein.
Mit dem aufnehmenden Betrieb muss ein Ausbildungsverhältnis nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) oder nach der Handwerksordnung (HwO) bestehen.
Das Ausbildungsverhältnis muss bei einer Kammer oder einer sonst zuständigen Stelle in Baden-Württemberg eingetragen sein.
Das Ausbildungsverhältnis muss über die Probezeit hinaus bestehen.
Von der Förderung ausgeschlossen sind Ausbildungsverhältnisse u.a. mit Körperschaften des öffentlichen Rechts und öffentlich-rechtlichen Einrichtungen, Einrichtungen der freien Wohlfahrtspflege, Träger der freien Jugend- oder Sozialarbeit bzw. -hilfe, Religionsgemeinschaften sowie mit den eigenen Kindern des Antragstellers.
Die Übernahme eines Auszubildenden aus einem verbundenen Unternehmen ist nicht förderfähig.

Art und Höhe der Förderung

Die Förderung erfolgt in Form eines einmaligen Zuschusses.
Die Höhe des Zuschusses beträgt 1.200 EUR je übernommenen Auszubildenden.

Antragsverfahren

Anträge sind innerhalb von drei Monaten nach Übernahme der Auszubildenden unter Verwendung des Antragsformulars an das
Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg
Referat 22 Berufliche Ausbildung
Theodor-Heuss-Straße 4
70174 Stuttgart
Tel. (07 11) 1 23-0
Fax (07 11) 1 23-21 26
E-Mail: poststelle@wm.bwl.de
Internet: http://www.wm.baden-wuerttemberg.de
zu richten. Antragsformulare sind im Internet erhältlich. Dem Antrag ist eine Kopie des Ausbildungsvertrages mit Eintragungsvermerk der zuständigen Stelle beizufügen.

Quelle

Merkblatt des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg vom 1. April 2012, in der Fassung vom 28. Juli 2016.

Wichtige Hinweise

Die Kumulierung mit weiteren öffentlichen Fördermitteln ist ausgeschlossen. 04.05.12

Ansprechpartner

Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg
Referat 22 Berufliche Ausbildung
Theodor-Heuss-Straße 4
70174 Stuttgart
Tel. (07 11) 1 23-0
Fax (07 11) 1 23-21 26
E-Mail
Internet