Inhaltsverzeichnis

Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 | Hauptnavigation; Accesskey: 3 | Servicenavigation; Accesskey: 4
Trefferliste  

Gründungsfinanzierung

Förderkriterien
Förderart: Darlehen
Förderbereich: Existenzgründung & -festigung; Unternehmensfinanzierung
Fördergebiet: Baden-Württemberg
Förderberechtigte: Existenzgründer/in; Unternehmen
Ansprechpartner: L-Bank
Gründungsfinanzierung

Ziel und Gegenstand

Die L-Bank fördert in Zusammenarbeit mit der KfW die Finanzierung von Existenzgründungen und Investitionsvorhaben junger Unternehmen und Freiberufler in den ersten fünf Jahren nach Aufnahme der Selbständigkeit bzw. Geschäftstätigkeit.
Mitfinanziert werden
alle Formen der Existenzgründung (Gründung eines neuen Unternehmens, Übernahme eines bestehenden Unternehmens, Erwerb einer tätigen Beteiligung an einem Unternehmen),
Nachfolgeregelungen (Übernahme eines bestehenden Unternehmens, Erwerb oder Aufstockung einer tätigen Beteiligung an einem Unternehmen),
Investitionsvorhaben, z.B. zur Erweiterung (auch Standortverlagerung), Modernisierung, Rationalisierung, Umstellung von Produktionsverfahren und Produktpalette, oder zum Erwerb von Unternehmen,
Betriebsmittel und Warenlager (auch unabhängig von Investitionsvorhaben).
Investitionen nach Ablauf der Gründungs- und Festigungsphase werden im Programm Wachstumsfinanzierung gefördert.

Antragsberechtigte

Antragsberechtigt sind Existenzgründer sowie kleine und mittlere Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft gemäß KMU-Definition der EU und Angehörige der Freien Berufe, die weniger als fünf Jahre am Markt tätig sind.
Natürliche Personen können unabhängig von der Dauer ihrer bisherigen Selbstständigkeit Anträge stellen, wenn sie eine tätige Beteiligung eingehen oder aufstocken.

Voraussetzungen

Der Investitionsort muss in Baden-Württemberg liegen.
Vorhaben der Primärproduktion (Land- und Forstwirtschaft sowie Fischerei und Aquakultur) werden nicht gefördert.
Von der Förderung ausgeschlossen sind zudem Umschuldungen, Sanierungsfälle sowie Unternehmen in Schwierigkeiten im Sinne der Allgemeinen Gruppenfreistellungsverordnung (AGVO).

Art und Höhe der Förderung

Die Förderung erfolgt in Form eines zinsverbilligten Darlehens.
Die Höhe des Darlehens beträgt bis zu 100% der förderfähigen Kosten, in der Regel jedoch max. 5 Mio. EUR je Vorhaben. Die Bagatellgrenze liegt in der Regel bei 10.000 EUR.
Zinssatz: siehe aktuelle Konditionen.
Sind keine ausreichenden Kreditsicherheiten verfügbar, kann die Hausbank eine Bürgschaft bei der Bürgschaftsbank Baden-Württemberg oder bei der L-Bank beantragen.

Antragsverfahren

Anträge sind vor Beginn des Vorhabens unter Verwendung der vorgesehenen Formulare bei der jeweiligen Hausbank zu stellen. Diese leitet die Anträge weiter an die
L-Bank
Staatsbank für Baden-Württemberg
Börsenplatz 1
70174 Stuttgart
Hotline (07 11) 1 22-23 45
Tel. (07 11) 1 22-0
Fax (07 11) 1 22-26 74
E-Mail: wirtschaft@l-bank.de
Internet: http://www.l-bank.de
Weitere Informationen und Antragsformulare sind im Internet erhältlich.

Quelle

Merkblatt der L-Bank vom 16. Juli 2018; Rundschreiben der L-Bank Nr. 9 vom 21. Dezember 2017.

Geltungsdauer

Die Laufzeit des Programms ist bis zum 30. Juni 2021 befristet.

Wichtige Hinweise

Die L-Bank hat zum 1. Februar 2018 folgende Programmanpassungen in der Gründungsfinanzierung vorgenommen: 25.01.18
Die Mindestbeteiligungshöhe von 10% ist entfallen. 25.01.18
Für die Antragsberechtigung ist das Datum der Aufnahme der Geschäftstätigkeit (Datum der ersten Umsatzerzielung) maßgeblich. 15.01.18
Ein Wechsel der Gesellschafter in einer Personengesellschaft gilt seit dem 1. Februar 2018 nicht mehr als Neugründung. 25.01.18
Bei Nachfolgeregelungen bis zu einem Bruttodarlehensbetrag von 500.000 EUR verbürgt die Bürgschaftsbank seit dem 1. April 2017 in der Regel bis zu 80% des Risikos. 30.03.17
Die Allgemeine Gruppenfreistellungsverordnung (AGVO) wird für Darlehen über 500.000 EUR angewendet, mit denen die Gründung eines neuen Unternehmens oder die Übernahme bzw. Erweiterung eines bestehenden Unternehmens gefördert wird. Die De-minimis-Verordnung wird unabhängig vom Förderzweck für alle Darlehen bis zu 500.000 EUR angewendet. Außerdem werden alle Darlehen für Beteiligungen, Modernisierungsmaßnahmen, Erwerb bisher gepachteter Geschäftsräume, reine Ersatzinvestitionen, Betriebsmittel und Warenlager als De-minimis-Beihilfen gewährt. 04.07.16
Für Gründungsfinanzierungsdarlehen bietet die L-Bank im Rahmen eines vereinfachten Verfahrens eine Kombination aus zinsverbilligtem Darlehen und 50%-Bürgschaft (Gründungsfinanzierung 50, Kombi-Bürgschaft 50) an. Die Bürgschaftsprovision der Kombi-Bürgschaft 50 ist fix und richtet sich nach der Preisklasse des risikogerechten Zinssystems (RGZS). 26.07.13
Die Fremdkapitalfinanzierung für Gründer basiert auf Grundlage des ERP-Gründerkredits – Universell. Dabei werden die günstigen Zinssätze des Bundesprogramms durch das Land Baden-Württemberg zusätzlich verbilligt. 05.01.12
Gründungsfinanzierungsdarlehen zwischen 100.000 und 500.000 EUR können durch eine spezielle stille Beteiligung der Mittelständischen Beteiligungsgesellschaft in Höhe von 25% im Rahmen des Kombi-Programm Bürgschaft plus Beteiligung der Bürgschaftsbank/MBG ergänzt werden. 01.04.11

Ansprechpartner

L-Bank
Staatsbank für Baden-Württemberg
Börsenplatz 1
70174 Stuttgart
Hotline (07 11) 1 22-23 45
Tel. (07 11) 1 22-0
Fax (07 11) 1 22-26 74
E-Mail
Internet

Weiterführende Informationen

Aktuelle Konditionen
Konditionenübersichten der Wirtschaftsförderung