Fördersuche

Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 | Hauptnavigation; Accesskey: 3 | Servicenavigation; Accesskey: 4
Trefferliste  

Förderung der beruflichen Weiterbildung

Förderkriterien
Förderart: Zuschuss
Förderbereich: Aus- & Weiterbildung
Fördergebiet: Bund
Förderberechtigte: Privatperson
Ansprechpartner: zuständige Agentur für Arbeit; Bundesagentur für Arbeit (BA)
Förderung der beruflichen Weiterbildung

Ziel und Gegenstand

Arbeitnehmer können bei einer Teilnahme an Maßnahmen der beruflichen Weiterbildung durch die Übernahme der Weiterbildungskosten gefördert werden.
Das Vorliegen der Voraussetzungen für eine Förderung wird in Form eines Bildungsgutscheines bescheinigt. Die Auswahl der Weiterbildungsmaßnahme liegt in der Verantwortung des Arbeitnehmers. Der ausgewählte Träger hat der Agentur für Arbeit den Bildungsgutschein vor Beginn der Maßnahme vorzulegen.
Ziel ist es, die dauerhafte Eingliederung in den ersten Arbeitsmarkt zu erreichen.

Antragsberechtigte

Gefördert werden Arbeitnehmer, wenn die Weiterbildung notwendig ist, um
sie bei Arbeitslosigkeit beruflich einzugliedern,
eine ihnen drohende Arbeitslosigkeit abzuwenden oder
einen bisher fehlenden Schul- oder Berufsabschluss zu erwerben.

Voraussetzungen

Vor Beginn der Teilnahme muss eine Beratung durch die Arbeitsagentur erfolgen.
Die Maßnahme und der Träger der Maßnahme müssen für die Förderung zugelassen sein.

Art und Höhe der Förderung

Die Förderung erfolgt durch Zahlung eines Unterhalts- bzw. Teilunterhaltsgeldes sowie die Übernahme der Weiterbildungskosten. Dies sind die durch die Weiterbildung unmittelbar entstehenden
Lehrgangskosten und Kosten für die Eignungsfeststellung,
Fahrtkosten,
Kosten für auswärtige Unterbringung und Verpflegung,
Kosten für die Betreuung von Kindern.

Antragsverfahren

Zuständig ist die örtliche Agentur für Arbeit bzw. der Träger der Grundsicherung.
Weiterführende Informationen erteilt die
Bundesagentur für Arbeit (BA)
Regensburger Straße 104
90478 Nürnberg
Tel. (09 11) 1 79-0
Fax (09 11) 1 79-21 23
Internet: http://www.arbeitsagentur.de
Ein Verzeichnis der örtlich zuständigen Agenturen für Arbeit kann auf den Internetseiten der Bundesagentur für Arbeit abgerufen werden.

Quelle

Merkblatt der Bundesagentur für Arbeit, Stand Januar 2017; Sozialgesetzbuch, Drittes Buch (SGB III – Arbeitsförderung, §§ 1 ff.); Informationen der Bundesagentur für Arbeit und des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS), Stand Januar 2018.

Wichtige Hinweise

Mit dem Programm Weiterbildung Geringqualifizierter und älterer beschäftigter Arbeitnehmer in Unternehmen (WeGebAU) fördert der Bund den Erhalt und den Ausbau der Beschäftigungsfähigkeit von gering qualifizierten und älteren Mitarbeitern in den Unternehmen. Durch Maßnahmen der beruflichen Weiterbildung soll der Grundstein für einen dauerhaften Verbleib in der beruflichen Tätigkeit auch bei wechselnden betrieblichen und technologischen Rahmenbedingungen gelegt werden. 08.03.11

Ansprechpartner

zuständige Agentur für Arbeit
Internet

Bundesagentur für Arbeit (BA)
Regensburger Straße 104
90478 Nürnberg
Tel. (09 11) 1 79-0
Fax (09 11) 1 79-21 23
E-Mail
Internet