Fördersuche

Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 | Hauptnavigation; Accesskey: 3 | Servicenavigation; Accesskey: 4
Trefferliste  

STARTHAUS Coachingprogramm (BRUT) - Unternehmensgründungen durch Hochschulabsolventen, innovative Meister des Handwerksmeister und Young Professionals

Förderkriterien
Förderart: Zuschuss
Förderbereich: Beratung; Existenzgründung & -festigung; Forschung & Innovation (themenoffen)
Fördergebiet: Bremen
Förderberechtigte: Existenzgründer/in
Ansprechpartner: Bremer Aufbau-Bank GmbH
STARTHAUS Coachingprogramm (BRUT) – Unternehmensgründungen durch Hochschulabsolventen, innovative Meister des Handwerksmeister und Young Professionals

Ziel und Gegenstand

Die Bremer Aufbau-Bank GmbH fördert Unternehmensgründungen durch Hochschulabsolventen, Wissenschaftliche Mitarbeiter, akademische Young Professionals und innovative Handwerksmeister.
Die Unterstützung besteht aus folgenden Bausteinen zur Entwicklung unternehmerischer Kompetenzen:
Geschäfts- und Businessplanung,
betriebswirtschaftliche Grundlagen,
Akquise- und Vertriebs-Training,
Sozialkompetenz-/ Kommunikationstraining,
Präsentationstraining,
Gründungsbegleitung und Feedbackgespräche,
persönlicher Netzwerkaufbau,
ggf. projektbezogene finanzielle Zuschüsse (Meilensteinförderung).
Neben der umfassenden Qualifizierung der Teilnehmenden ist es das Ziel, innerhalb von zwölf Monaten aus der Gründungsidee über die Entwicklung eines tragfähigen Geschäftskonzeptes die Gründung einschließlich operativer Geschäftsaufnahme und Abwicklung erster Kundenaufträge zu realisieren.

Antragsberechtigte

Antragsberechtigt sind Existenzgründer in der Gründungsvorbereitungsphase mit (Fach-)Hochschulabschluss oder Handwerksmeisterprüfung.

Voraussetzungen

Der Antragsteller muss eine innovative technologieorientierte oder wissensbasierte Produkt- oder Dienstleistungsidee als Ausgangsbasis für die Entwicklung eines Geschäftskonzeptes vorweisen können.
Der Wohnsitz des Existenzgründers muss in Bremen oder Bremerhaven liegen.
Die Betriebstätte muss im Land Bremen liegen, auch die Realisierung des Vorhabens muss dort erfolgen.
Die Existenzgründung muss auf einen Vollerwerb ausgerichtet sein.
Während der Laufzeit der Maßnahme muss der Antragsteller über mindestens 15 Wochenstunden für Ausbildung und Gründungsvorbereitung verfügen.
Eine wissenschaftliche Abschlussarbeit muss bis drei Monate nach Antragsbescheidung abgeschlossen sein, eine Meisterausbildung bis zum Ende der BRUT-Programmlaufzeit. Der letze (Fach-)Hochschulabschluss oder die Meisterprüfung dürfen jedoch nicht länger als zehn Jahre zurückliegen.

Art und Höhe der Förderung

Die Förderung erfolgt in Form eines Zuschusses.
Die Kosten für die Qualifizierungsmaßnahmen werden zu 100% übernommen.
Die Höhe der projektbezogenen Meilsteinförderung beträgt 6.000 bis 18.000 EUR.

Antragsverfahren

Anträge können im Rahmen regelmäßiger Ausschreibungszyklen im Frühjahr und Herbst gestellt werden. Die Antragstellung setzt eine schriftliche Bewerbung gemäß den durch die BAB ausgehändigten Antragsunterlagen und ein ausführliches Informationsgespräch voraus.
Ansprechpartner ist die
Bremer Aufbau-Bank GmbH
Kontorhaus am Markt
Langenstraße 2–4 (Eingang Stintbrücke 1)
28195 Bremen
Tel. (04 21) 96 00-4 15
Fax (04 21) 96 00-8 40
E-Mail: mail@bab-bremen.de
Internet: https://www.bab-bremen.de
Antragsfristen sowie weiterführende Informationen sind im Internet erhältlich.

Quelle

Informationen der Bremer Aufbau-Bank GmbH, Stand September 2018.

Wichtige Hinweise

Eine Förderung über das Bundesförderprogramm EXIST-Gründerstipendium ist mit einer Teilnahme an den BRUT-Bausteinen a)-g) vereinbar. Eine finanzielle Doppelförderung aus Landesmitteln (Meilsteinförderung Baustein h) und Bundesmitteln ist ausgeschlossen. 06.09.15

Ansprechpartner

Bremer Aufbau-Bank GmbH
Andreas Mündl
Kontorhaus am Markt
Langenstraße 2-4
28195 Bremen
Tel. (04 21) 22 08-1 73
Fax (04 21) 96 00-3 41
E-Mail
Internet