Fördersuche

Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 | Hauptnavigation; Accesskey: 3 | Servicenavigation; Accesskey: 4
Trefferliste  

Bundesprogramm Biologische Vielfalt

Förderkriterien
Förderart: Zuschuss
Förderbereich: Forschung & Innovation (themenspezifisch); Umwelt- & Naturschutz
Fördergebiet: Bund
Förderberechtigte: Forschungseinrichtung; Hochschule; Kommune; Öffentliche Einrichtung; Verband/Vereinigung
Ansprechpartner: DLR Projektträger; Bundesamt für Naturschutz (BfN)
Bundesprogramm Biologische Vielfalt

Ziel und Gegenstand

Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) unterstützt im Rahmen der Nationalen Strategie zur biologischen Vielfalt Vorhaben, denen eine gesamtstaatlich repräsentative Bedeutung zukommt oder die diese Strategie in besonders beispielhafter und maßstabsetzender Weise umsetzen.
Gefördert werden Einzel- und Verbundvorhaben in den Förderschwerpunkten:
Arten in besonderer Verantwortung Deutschlands,
Hotspots der biologischen Vielfalt in Deutschland,
Sichern von Ökosystemleistungen und
weitere Maßnahmen von besonderer repräsentativer Bedeutung für die Strategie.
Ziel ist es, den Rückgang der biologischen Vielfalt in Deutschland zu stoppen und in einen positiven Trend umzukehren.

Antragsberechtigte

Antragsberechtigt sind natürliche und juristische Personen mit Sitz oder Betriebsstätte in der Bundesrepublik Deutschland.

Voraussetzungen

An dem Vorhaben muss ein erhebliches Bundesinteresse bestehen.
Vorhaben, die in eine lokale oder regionale Strategie zur biologischen Vielfalt eingebunden sind oder zur Entwicklung einer solchen Strategie beitragen, werden bevorzugt gefördert.
Das Vorhaben muss grundsätzlich in Deutschland durchgeführt werden.
Es muss sichergestellt sein, dass das Vorhaben nicht der Erfüllung konkreter gesetzlicher Verpflichtungen des Antragstellers dient.

Art und Höhe der Förderung

Die Förderung erfolgt in Form eines Zuschusses für einen Zeitraum von bis zu sechs Jahren.
Die Höhe der Förderung beträgt in der Regel höchstens 75% der zuwendungsfähigen Kosten.
Eine angemessene Eigenbeteiligung wird vorausgesetzt.

Antragsverfahren

Das Förderverfahren ist zweistufig. In der ersten Stufe sind Projektskizzen bei dem
DLR Projektträger
Projektträger Leben, Natur, Vielfalt
Programmbüro für das BfN
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR)
Heinrich-Konen-Straße 1
53227 Bonn
Tel. (02 28) 38 21-18 09
Fax (02 28) 38 21-14 40
E-Mail: Bundesprogramm@BfN.de
Internet: http://www.pt-dlr.de
einzureichen.
Die eingegangenen Projektskizzen werden vom Programmbüro gemeinsam mit dem
Bundesamt für Naturschutz (BfN)
Konstantinstraße 110
53179 Bonn
Tel. (02 28) 84 91-0
Fax (02 28) 84 91-99 99
E-Mail: bundesprogramm@bfn.de
Internet: http://www.bfn.de
auf ihre grundsätzliche Förderfähigkeit bewertet.
Richtlinien, Merkblätter, Hinweise und Nebenbestimmungen können unter der Internetadresse http://foerderportal.bund.de abgerufen werden.
Zur Erstellung von förmlichen Förderanträgen ist das elektronische Antragssystem easy-Online zu nutzen.

Quelle

Richtlinien des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) vom 23. Februar 2018, Bundesanzeiger Amtlicher Teil vom 16. März 2018, B2; Pressemitteilung des BMU vom 20. Juni 2018.

Geltungsdauer

Die Richtlinien treten am 1. August 2018 in Kraft.

Wichtige Hinweise

Die Bundesregierung hat im Juni 2018 Eckpunkte für ein „Aktionsprogramm Insektenschutz” beschlossen. Ein wichtiger Baustein ist die Förderung von Modellprojekten zum Schutz von Insekten und ihrer Artenvielfalt im Rahmen des Bundesprogramms Biologische Vielfalt. Das BMU stellt als Sofortmaßnahme 5 Mio. EUR pro Jahr aus dem „Bundesprogramm Biologische Vielfalt” für den Insektenschutz bereit. Projektskizzen zum Schutz von Insekten und zur Förderung der Insektenvielfalt können bis zum 1. Januar 2019 eingereicht werden. Weitere Informationen finden Sie im Internet. 27.06.18

Ansprechpartner

DLR Projektträger
AE 43 - Leben, Natur, Vielfalt
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR)
Heinrich-Konen-Straße 1
53227 Bonn
Tel. (02 28) 38 21-18 09
Fax (02 28) 38 21-14 40
E-Mail
Internet

Bundesamt für Naturschutz (BfN)
Konstantinstraße 110
53179 Bonn
Tel. (02 28) 84 91-0
Fax (02 28) 84 91-99 99
E-Mail
Internet

Weiterführende Informationen