Fördersuche

Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 | Hauptnavigation; Accesskey: 3 | Servicenavigation; Accesskey: 4
Trefferliste  

Holz Innovativ Programm (HIP 2014-2020)

Förderkriterien
Förderart: Zuschuss
Förderbereich: Forschung & Innovation (themenspezifisch); Landwirtschaft & Ländliche Entwicklung; Unternehmensfinanzierung
Fördergebiet: Baden-Württemberg
Förderberechtigte: Unternehmen; Forschungseinrichtung; Öffentliche Einrichtung; Verband/Vereinigung
Ansprechpartner: L-Bank; Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg
Holz Innovativ Programm (HIP 2014–2020)

Ziel und Gegenstand

Das Land Baden-Württemberg fördert mit Unterstützung des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE 2014–2020) modellhafte und innovative Vorhaben im Holzbau und der Forschung entlang der Wertschöpfungskette Holz.
Gefördert werden
der Betrieb einer landesweiten Netzwerkmanagementstruktur sowie daraus hervorgehende Aktionen, Studien und Projekte,
die Einrichtung und der Betrieb regionaler und thematischer Netzwerkmanagementstrukturen sowie daraus hervorgehende Aktionen, Studien und Projekte,
Forschungs- und Entwicklungsprojekte sowie Innovationstransferprojekte, die außerhalb von Netzwerken entstehen,
innovative Holzbaulösungen in modellhaften Bauvorhaben.
Ziel ist es, die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen des Clusters Forst und Holz zu stärken sowie die effiziente und effektive Nutzung des regenerativen Rohstoffes Holz zu steigern.

Antragsberechtigte

Antragsberechtigt sind natürliche Personen, Personengemeinschaften und -gesellschaften sowie juristische Personen des öffentlichen und privaten Rechts.

Voraussetzungen

Das Vorhaben muss im Zusammenhang mit der Bereitstellung, Ver- und Bearbeitung sowie Verwendung des Rohstoffes Holz stehen.
Die Maßnahme muss in Baden-Württemberg durchgeführt werden.
Die Zweckbindungsfrist für Bauten und bauliche Anlagen beträgt regelmäßig 15 Jahre, bei Investitionen im Übrigen regelmäßig fünf Jahre.
Von der Förderung ausgeschlossen sind Unternehmen, die einer Rückforderungsanordnung der EU-Kommission nicht nachgekommen sind, sowie Unternehmen in Schwierigkeiten im Sinne der Leitlinien der EU.

Art und Höhe der Förderung

Die Förderung erfolgt in Form eines Zuschusses.
Der Umfang der Förderung beträgt abhängig von der Art der Maßnahme in der Regel zwischen 25% und 90% der zuwendungsfähigen Ausgaben.
Die zuwendungsfähigen Ausgaben eines Vorhabens müssen mindestens 200.000 EUR betragen.

Antragsverfahren

Das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg schreibt das Förderprogramm in der Regel jährlich aus. Aufrufe werden im Internet unter http://www.efre-bw.de/foerderaufrufe/ veröffentlicht.
Anträge sind vor Beginn der zu fördernden Maßnahme und unter Verwendung der Antragsformulare an die
L-Bank
Staatsbank für Baden-Württemberg
Schlossplatz 10
76113 Karlsruhe
Tel. (07 21) 1 50-0
Fax (07 21) 1 50-10 01
E-Mail: efre@l-bank.de
Internet: http://www.l-bank.de
zu stellen.
Die fachliche Antragsprüfung und Projektauswahl erfolgen durch das
Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg
Kernerplatz 10
70182 Stuttgart
Tel. (07 11) 1 26-0
Fax (07 11) 1 26-22 55
E-Mail: poststelle@mlr.bwl.de
Internet: http://www.mlr.baden-wuerttemberg.de.

Quelle

Verwaltungsvorschrift des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz vom 30. April 2015, Gemeinsames Amtsblatt des Landes Baden-Württemberg Nr. 5 vom 27. Mai 2015, S. 205; geändert durch Verwaltungsvorschrift des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg vom 29. Januar 2018, Gemeinsames Amtsblatt des Landes Baden-Württemberg Nr. 2 vom 1. März 2018, S. 126 ; Förderaufruf des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz vom 10. Dezember 2015.

Geltungsdauer

Die Richtlinie gilt bis zum 31. Dezember 2023.

Wichtige Hinweise

Das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz hat zum 10. Dezember 2015 einen Förderaufruf veröffentlicht. Im ersten Schritt sind Vorhabenskizzen zur Vorauswahl der Projekte bis zum 15. März oder 15. September eines Jahres einzureichen. Vorhabenskizzen zum innovativen Holzbau können zusätzlich jährlich zum 15. Juni und 31. Dezember gestellt werden. 16.12.15
Informationen über ältere bzw. abgelaufene Förderaufrufe finden Sie im Internet unter http://www.efre-bw.de.

Ansprechpartner

L-Bank
Staatsbank für Baden-Württemberg
Schlossplatz 10
76113 Karlsruhe
Tel. (07 21) 1 50-0
Fax (07 21) 1 50-10 01
E-Mail
Internet

Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg
Kernerplatz 10
70182 Stuttgart
Tel. (07 11) 1 26-0
Fax (07 11) 1 26-22 55
E-Mail
Internet