Fördersuche

Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 | Hauptnavigation; Accesskey: 3 | Servicenavigation; Accesskey: 4
Trefferliste  

Bürgschaften der Bürgschaftsbank Sachsen - Bürgschaft

Förderkriterien
Förderart: Bürgschaft
Förderbereich: Existenzgründung & -festigung; Unternehmensfinanzierung
Fördergebiet: Sachsen
Förderberechtigte: Existenzgründer/in; Unternehmen
Ansprechpartner: Bürgschaftsbank Sachsen GmbH
Bürgschaften der Bürgschaftsbank Sachsen – Bürgschaft

Ziel und Gegenstand

Die Bürgschaftsbank Sachsen verbürgt Kredite zur Sicherung der Finanzierung von
Maschinen, Anlagen und selbstgenutzten gewerblichen Immobilien,
Unternehmensnachfolgen und tätigen Beteiligungen,
Warenlagern, Betriebsmitteln und Avalen.

Antragsberechtigte

Antragsberechtigt sind Existenzgründer sowie kleine und mittlere Unternehmen gemäß KMU-Definition der EU.

Voraussetzungen

Es muss ein tragfähiges Unternehmenskonzept vorliegen.
Der Investitionsort muss im Freistaat Sachsen liegen.
Es sind bestmögliche Sicherheiten zu stellen. Dazu zählt auch die persönliche Mithaftung der Gesellschafter.

Art und Höhe der Förderung

Die Förderung erfolgt in Form einer Bürgschaft.
Die Höhe der Bürgschaft beträgt bis zu 80% des Kreditbetrages bzw. maximal 2 Mio. EUR. Betriebsmittelfinanzierungen bei etablierten Unternehmen (älter als fünf Jahre) werden in der Regel zu 60% verbürgt.
Die Laufzeit der Bürgschaft beträgt bis zu 15 Jahre, bei Baumaßnahmen und Förderdarlehen bis zu 23 Jahre, für Betriebsmittel bis zu acht Jahre.
Zusätzlich können Kosten für Gründercoaching bis 500 EUR übernommen werden.

Antragsverfahren

Anträge sind über die Hausbank einzureichen bei der
Bürgschaftsbank Sachsen GmbH
Anton-Graff-Straße 20
01309 Dresden
Tel. (03 51) 44 09-0
Fax (03 51) 44 09-4 50
E-Mail: info@bbs-sachsen.de
Internet: http://www.bbs-sachsen.de
Antragsformulare und weitere Informationen sind im Internet erhältlich.

Quelle

Allgemeine Bürgschaftsbestimmungen Kredit (ABB) der Bürgschaftsbank Sachsen GmbH, Stand 1. Juli 2017; Informationen der Bürgschaftsbank Sachsen GmbH, Stand Februar 2018.

Wichtige Hinweise

Seit dem 1. Juli 2017 wenden alle 16 deutschen Bürgschaftsbanken einheitliche und modernisierte Allgemeine Bürgschaftsbestimmungen (ABB) an. Diese regeln das Verhältnis zwischen kleinen und mittelständischen Unternehmen als Kreditnehmern, ihren Hausbanken und den Bürgschaftsbanken. Mit der Vereinheitlichung wurden die Bestimmungen auch an neue Regulierungsanforderungen für die Kreditwirtschaft und die voranschreitenden Entwicklungen zur Digitalisierung und Standardisierung von Bankprozessen angepasst.
Die Förderung wird als De-minimis-Beihilfe gewährt.

Ansprechpartner

Bürgschaftsbank Sachsen GmbH
Anton-Graff-Straße 20
01309 Dresden
Tel. (03 51) 44 09-0
Fax (03 51) 44 09-4 50
E-Mail
Internet