Fördersuche

Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 | Hauptnavigation; Accesskey: 3 | Servicenavigation; Accesskey: 4
Trefferliste  

Gründungs- und Wachstumsfinanzierung sowie Liquiditätshilfemaßnahmen (GuW-Programm)

Förderkriterien
Förderart: Darlehen
Förderbereich: Existenzgründung & -festigung; Unternehmensfinanzierung
Fördergebiet: Sachsen
Förderberechtigte: Existenzgründer/in; Unternehmen
Ansprechpartner: Sächsische Aufbaubank - Förderbank - (SAB)
Gründungs- und Wachstumsfinanzierung sowie Liquiditätshilfemaßnahmen (GuW-Programm)
Aktueller Hinweis:
Aufgrund des niedrigen Zinsniveaus bietet die Sächsische Aufbaubank (SAB) bis auf weiteres keine Betriebsmitteldarlehen an.

Ziel und Gegenstand

Basierend auf den Darlehensprogrammen der KfW-Bankengruppe bietet die Sächsische Aufbaubank – Förderbank – (SAB) ein zusätzlich zinsverbilligtes Darlehen für den Mittelstand an.
Gefördert werden Gründungs- und Wachstumsfinanzierungen durch Investitionsdarlehen und Betriebsmitteldarlehen. Gesunde Unternehmen können auch Darlehen zur Überwindung von Liquiditätsengpässen erhalten.

Antragsberechtigte

Antragsberechtigt sind natürliche Personen sowie kleine und mittlere Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft und des Handwerks gemäß KMU-Definition der EU sowie – mit Einschränkungen – Angehörige der Freien Berufe.

Voraussetzungen

Der Investitions- bzw. Maßnahmeort muss in Sachsen liegen.
Bei Existenzgründungen muss die selbstständige Tätigkeit auf Dauer angelegt sein und innerhalb eines Jahres den Haupterwerb des Existenzgründers darstellen.
Existenzgründer müssen über die erforderliche fachliche und kaufmännische Qualifikation für die unternehmerische Tätigkeit verfügen.
Die Gesamtfinanzierung des Vorhabens muss sichergestellt sein.
Umschuldungen sowie Sanierungsfälle sind von einer Förderung ausgeschlossen.

Art und Höhe der Förderung

Die Förderung wird in Form eines Darlehens mit Zinsverbilligung gewährt.
Der Darlehenshöchstbetrag beträgt bis zu 2,5 Mio. EUR.
Der Finanzierungsanteil beträgt unter Einbeziehung öffentlicher Mittel in der Regel bis zu 100% der förderfähigen Investitionen.
Zinssatz: siehe aktuelle Konditionen.

Antragsverfahren

Anträge sind auf den dafür vorgesehenen Vordrucken über ein Kreditinstitut (Hausbank) zu stellen. Dieses leitet den Antrag weiter an die
Sächsische Aufbaubank – Förderbank – (SAB)
Pirnaische Straße 9
01054 Dresden
Tel. (03 51) 49 10-0
Fax (03 51) 49 10-40 00
E-Mail: servicecenter@sab.sachsen.de
Internet: https://www.sab.sachsen.de
Antragsformulare und weitere Informationen sind im Internet erhältlich.

Quelle

Richtlinie des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr vom 26. Januar 2011, Sächsisches Amtsblatt Nr. 6 vom 10. Februar 2011, S. 241; zuletzt geändert durch Bekanntmachung des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr vom 1. Juli 2014, Sächsisches Amtsblatt Nr. 30 vom 24. Juli 2014, S. 870; Informationen der Sächsischen Aufbaubank – Förderbank – (SAB), Stand März 2019.

Wichtige Hinweise

Der Zinszuschuss wird als De-minimis-Beihilfe gewährt.

Aktueller Hinweis

Aufgrund des niedrigen Zinsniveaus bietet die Sächsische Aufbaubank (SAB) bis auf weiteres keine Betriebsmitteldarlehen an.

Ansprechpartner

Sächsische Aufbaubank - Förderbank - (SAB)
Pirnaische Straße 9
01069 Dresden
Tel. (03 51) 49 10-0
Fax (03 51) 49 10-40 00
E-Mail
Internet

Downloads

Aktuelle konditionen
Aktuelle Zinssätze aus dem Programm GuW der Sächsischen Aufbaubank (SAB)
PDF: 40KB