Fördersuche

Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 | Hauptnavigation; Accesskey: 3 | Servicenavigation; Accesskey: 4
Trefferliste  

Initiative Musik - Infrastrukturförderung

Förderkriterien
Förderart: Zuschuss
Förderbereich: Infrastruktur; Kultur, Medien & Sport
Fördergebiet: Bund
Förderberechtigte: Unternehmen; Öffentliche Einrichtung; Verband/Vereinigung
Ansprechpartner: Initiative Musik gGmbH
Initiative Musik – Infrastrukturförderung

Ziel und Gegenstand

Die Bundesregierung unterstützt den Aufbau von Infrastrukturen für die Popularmusik in Deutschland.
Gefördert werden
Anerkennungen für besondere musikwirtschaftliche Leistungen, die Nachahmer motivieren, beispielgebend arbeiten und strukturpolitische Effekte für die Musikwirtschaft und -kultur erzielen,
Aktivitäten, die in Zusammenarbeit mit der regionalen Musikförderung Strukturen insbesondere für Künstleraufbau bzw. -entwicklung, für die Verbreitung deutscher Musik im Ausland und für die Integration von Personen mit Migrationshintergrund schaffen,
gemeinschaftliche Präsentationen deutscher Musikunternehmen im Rahmen von Musikmessen oder vergleichbaren exportorientierten Veranstaltungen,
Plattformen, die die Kommunikation, den wirtschaftlichen Betrieb oder auch das Marketing von Musikunternehmen unterstützen,
andere, dem Aufbau von Infrastrukturen dienliche Projekte, die im Bereich des Programmzwecks liegen.
Ziel ist es, den Nachwuchs zu fördern sowie einen Beitrag zur Verbreitung deutscher Musik im Ausland sowie zur Integration von Personen mit Migrationshintergrund zu leisten.

Antragsberechtigte

Antragsberechtigt sind natürliche und juristische Personen der Musikwirtschaft mit Wohn-/Firmensitz in Deutschland.

Voraussetzungen

Antragsteller sollten möglichst über eine Berufserfahrung von mindestens drei Jahren verfügen und, soweit es sich um ein kaufmännisches Unternehmen handelt, entsprechend amtlich registriert sein (Gewerbe-/ Handelsregisteranmeldung).
An dem Projekt müssen mindestens vier natürliche und/oder juristische Personen mittelbar beteiligt sein.
Die zu fördernden Projekte dürfen nicht wettbewerbsverzerrend wirken.

Art und Höhe der Förderung

Die Förderung erfolgt in Form eines Zuschusses.
Die Höhe der Förderung beträgt bis zu 40% der jeweiligen Gesamtkosten pro Projekt, maximal 100.000 EUR pro Projekt und Jahr. Die beantragte Fördersumme muss i.d.R. mindestens 10.000 EUR betragen.
Pro Antragsteller können maximal 150.000 EUR pro Jahr gewährt werden.

Antragsverfahren

Anträge sind vor Beginn der zu fördernden Maßnahme zu festgesetzten Abgabeterminen unter Verwendung der Antragsformulare bei der
Initiative Musik gGmbH
Friedrichstraße 122
10117 Berlin
Tel. (0 30) 53 14 75 45-0
Fax (0 30) 53 14 75 45-9
E-Mail: mail@initiative-musik.de
Internet: http://www.initiative-musik.de
einzureichen. Weitere Informationen und Antragsformulare können im Internet abgerufen werden.

Quelle

Informationen der Initiative Musik gGmbH, Stand April 2018.

Wichtige Hinweise

Die Initiative Musik gGmbH ist eine Fördereinrichtung der Bundesregierung für die Musikwirtschaft in Deutschland. Sie wird getragen von der Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechten (GVL) und dem Musikrat sowie finanziell unterstützt von GVL und der Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte (GEMA) sowie der GEMA Stiftung. Gemeinsam mit der Musikindustrie werden jährlich mehr als 1 Mio. EUR an Fördergeldern für Künstler und Musikunternehmen bereitgestellt.

Ansprechpartner

Initiative Musik gGmbH
Friedrichstraße 122
10117 Berlin
Tel. (0 30) 53 14 75 45-0
Fax (0 30) 53 14 75 45-9
E-Mail
Internet