Fördersuche

Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 | Hauptnavigation; Accesskey: 3 | Servicenavigation; Accesskey: 4
Trefferliste  

Landesprogramm Ländlicher Raum (LPLR)

Förderkriterien
Förderart: Zuschuss
Förderbereich: Infrastruktur; Landwirtschaft & Ländliche Entwicklung; Regionalförderung
Fördergebiet: Schleswig-Holstein
Förderberechtigte: Unternehmen; Kommune; Öffentliche Einrichtung; Verband/Vereinigung
Ansprechpartner: Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung
Landesprogramm Ländlicher Raum (LPLR)

Ziel und Gegenstand

Das Landesprogramm ländlicher Raum bildet die Grundlage für die Förderung des ländlichen Raums in Schleswig-Holstein in den Jahren 2014 bis 2020.
Strategischen Ziele bzw. Schwerpunkte des Programms sind
die Wiederherstellung, Erhaltung und Verbesserung von Ökosystemen,
die Gestaltung des demografischen Wandels,
ein qualitatives Wachstum sowie
qualitative Innovationen.
Querschnittsziele sind
die Förderung von Maßnahmen zur Sicherung des Fachkräftebedarfs,
zielgerichtete Investitionen in eine wachstumsorientierte und nachhaltige Infrastruktur sowie in Vorhaben mit dem Ziel einer nachhaltigen Wertschöpfung und
die Unterstützung der Energiewende.
Das Land Schleswig-Holstein fördert die ländliche Entwicklung. Das Landesprogramm Ländlicher Raum (LPLR) dient gleichzeitig der Umsetzung der EU-Agrarpolitik auf der Grundlage des Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) (2014–2020). Schwerpunkte in dieser Förderperiode sind Bildungsangebote, Nahversorgung, Mobilität und Breitbandausbau sowie Umweltleistungen.
Die Durchführung des Programms erfolgt auf der Grundlage spezifischer Fördermaßnahmen:

Antragsberechtigte

Die Antragsberechtigung richtet sich nach den spezifischen Förderprogrammen.

Voraussetzungen

Das Projekt muss der Erreichung der Ziele der ELER-Verordnung dienen.
Im Übrigen richten sich die Voraussetzungen nach den spezifischen Programmbeschreibungen.
Die Auswahl der investiver ELER-Maßnahmen erfolgt auf der Grundlage der Projektauswahlkriterien für das Landesprogramm ländlicher Raum Schleswig-Holstein 2014-2020 in der jeweils gültigen Fassung.

Art und Höhe der Förderung

Art und Höhe der Förderung sind abhängig von der jeweiligen Maßnahme.
Nähere Informationen enthalten die spezifischen Förderprogramme.

Antragsverfahren

Anträge sind bei der zuständigen Bewilligungsbehörde des jeweiligen Programms zu stellen.
Weitere Informationen erteilt das
Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung
Mercatorstraße 3
24106 Kiel
Tel. (04 31) 9 88-0
Fax (04 31) 9 88-72 39
E-Mail: poststelle@melund.landsh.de
Internet: http://www.schleswig-holstein.de/MELUND

Quelle

Informationen des Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung, Stand Juni 2018.

Ansprechpartner

Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung
Mercatorstraße 3
24106 Kiel
Tel. (04 31) 9 88-0
Fax (04 31) 9 88-72 39
E-Mail
Internet