Fördersuche

Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 | Hauptnavigation; Accesskey: 3 | Servicenavigation; Accesskey: 4
Trefferliste  

Validierung des technologischen und gesellschaftlichen Innovationspotenzials wissenschaftlicher Forschung (VIP+)

Förderkriterien
Förderart: Zuschuss
Förderbereich: Forschung & Innovation (themenoffen)
Fördergebiet: Bund
Förderberechtigte: Forschungseinrichtung; Hochschule; Öffentliche Einrichtung
Ansprechpartner: Förderberatung Forschung und Innovation des Bundes; VDI/VDE Innovation + Technik GmbH
Validierung des technologischen und gesellschaftlichen Innovationspotenzials wissenschaftlicher Forschung (VIP+)

Ziel und Gegenstand

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) unterstützt Vorhaben in allen Forschungsbereichen, die die Machbarkeit und Umsetzbarkeit sowie das Innovationspotenzial von Forschungsergebnissen, die sich in der Validierungsphase befinden, systematisch unter Beweis stellen.
Ziel ist es, die Brücke zwischen Forschung und Verwertung bzw. Anwendung von Forschungsergebnissen weiter zu stärken, um signifikante Innovationen zu ermutigen.

Antragsberechtigte

Antragsberechtigt sind Hochschulen, von Bund und Ländern gemeinsam grundfinanzierte außeruniversitäre Forschungseinrichtungen sowie Bundeseinrichtungen mit Forschungs- und Entwicklungs-Aufgaben.
Forschungseinrichtungen, die gemeinsam von Bund und Ländern grundfinanziert werden, kann nur unter bestimmten Voraussetzungen ergänzend zu ihrer Grundfinanzierung eine Projektförderung für ihren zusätzlichen Aufwand bewilligt werden.

Voraussetzungen

Jedes Vorhaben muss ein verbindliches Unterstützungskonzept vorweisen und umsetzen.
Als Teil des Unterstützungskonzepts müssen Innovations-Mentoren in das Vorhaben einbezogen werden, die ihre Bereitschaft zur Mitwirkung gegenüber dem Antragsteller schriftlich erklären.
Der Innovations-Mentor muss über Erfahrungswissen aus erfolgreichen Innovationsprozessen verfügen.
Die Partner eines Verbundprojekts haben ihre Zusammenarbeit in einer schriftlichen Kooperationsvereinbarung zu regeln.

Art und Höhe der Förderung

Die Förderung erfolgt in Form eines Zuschusses für einen Zeitraum von bis zu drei Jahren.
Die Höhe der Förderung beträgt in der Regel bis zu 500.000 EUR pro Vorhaben und Jahr.

Antragsverfahren

Informationen – insbesondere für Erstantragstellende – erteilt die
Förderberatung „Forschung und Innovation” des Bundes
Projektträger Jülich (PtJ)
Forschungszentrum Jülich GmbH
Geschäftsstelle Berlin
Zimmerstraße 26-27
10969 Berlin
Tel. (08 00) 26 23-0 08
Fax (0 30) 2 01 99-4 70
E-Mail: beratung@foerderinfo.bund.de
Internet: http://www.foerderinfo.bund.de
Das Förderverfahren ist einstufig. Anträge können fortlaufend bei dem vom BMBF beauftragten Projektträger
VDI/VDE Innovation + Technik GmbH
VIP+/PT Wissenstransfer
Steinplatz 1
10623 Berlin
Tel. (0 30) 31 00 78-2 54
Fax (0 30) 31 00 78-2 16
E-Mail: vip@vdivde-it.de
Internet: http://www.vdivde-it.de
Internet: http://www.validierungsfoerderung.de
gestellt werden.
Richtlinien, Merkblätter, Hinweise und Nebenbestimmungen können unter der Internetadresse http://foerderportal.bund.de abgerufen werden.
Zur Erstellung förmlicher Förderanträge ist das elektronische Antragssystem „easy-Online” zu nutzen. 18.04.18

Quelle

Richtlinien des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) vom 9. Februar 2015, Bundesanzeiger Amtlicher Teil vom 19. Februar 2015, B2.

Ansprechpartner

Förderberatung Forschung und Innovation des Bundes
beim Projektträger Jülich
Forschungszentrum Jülich GmbH
Zimmerstraße 26-27
10969 Berlin
Tel. (08 00) 26 23-0 08
Fax (0 30) 2 01 99-4 70
E-Mail
Internet

VDI/VDE Innovation + Technik GmbH
VIP+/PT Wissenstransfer
Steinplatz 1
10623 Berlin
Tel. (0 30) 31 00 78-2 54
Fax (0 30) 31 00 78-2 16
E-Mail
Internet
Internet

Weiterführende Informationen