Fördersuche

Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 | Hauptnavigation; Accesskey: 3 | Servicenavigation; Accesskey: 4
Trefferliste  

Klimaschutzkredit für kleine und mittlere Unternehmen

Förderkriterien
Förderart: Darlehen
Förderbereich: Energieeffizienz & Erneuerbare Energien; Umwelt- & Naturschutz
Fördergebiet: Hamburg
Förderberechtigte: Unternehmen
Ansprechpartner: Hamburgische Investitions- und Förderbank (IFB Hamburg)
Klimaschutzkredit für kleine und mittlere Unternehmen

Ziel und Gegenstand

Die Hansestadt Hamburg fördert Investitionen zur Ressourcenschonung und zum Klimaschutz, insbesondere zur Reduzierung der CO 2-Emissionen und zur effizienten Verwendung von Heizenergie, elektrischem Strom, Wasser und Rohstoffen bei Hamburger Gewerbebetrieben.

Antragsberechtigte

Antragsberechtigt sind kleine und mittlere Produktions- und Dienstleistungsunternehmen gemäß KMU-Definition der Europäischen Kommission, Handwerksbetriebe sowie Institutionen mit vergleichbarer Zielsetzung.

Voraussetzungen

Die Vorhaben müssen im Interesse Hamburgs liegen.
Die Förderwürdigkeit muss durch eine Erklärung der Hamburgischen Investitions- und Förderbank (IFB), Unternehmen für Ressourcenschutz, nachgewiesen werden.
Die Antragsteller müssen die erforderliche Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit besitzen.

Art und Höhe der Förderung

Die Förderung erfolgt in Form eines zinsverbilligten Darlehens.
Die Höhe der Darlehens beträgt bis zu 100% der Investitionskosten zwischen 10.000 und 100.000 EUR.
Die Zinsverbilligung beträgt bis zu 2,5%. Informationen zu den aktuellen Zinssätzen sind bei der IFB Hamburg erhältlich.

Antragsverfahren

Anträge sind vor Beginn der zu fördernden Maßnahme unter Verwendung der Antragsformulare zu richten an die
Hamburgische Investitions- und Förderbank (IFB Hamburg)
Besenbinderhof 31
20097 Hamburg
Tel. (0 40) 2 48 46-0
Fax (0 40) 2 48 46-4 32
E-Mail: info@ifbhh.de
Internet: https://www.ifbhh.de

Quelle

Förderungsgrundsätze der IFB Hamburg vom 1. Januar 2014, Stand August 2015.

Wichtige Hinweise

Die Förderung wird als De-minimis-Beihilfe gewährt.

Ansprechpartner

Hamburgische Investitions- und Förderbank (IFB Hamburg)
Besenbinderhof 31
20097 Hamburg
Tel. (0 40) 2 48 46-0
Fax (0 40) 2 48 46-4 32
E-Mail
Internet