Fördersuche

Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 | Hauptnavigation; Accesskey: 3 | Servicenavigation; Accesskey: 4
Trefferliste  

NRW.BANK Effizienzkredit

Förderkriterien
Förderart: Darlehen
Förderbereich: Energieeffizienz & Erneuerbare Energien; Umwelt- & Naturschutz; Unternehmensfinanzierung
Fördergebiet: Nordrhein-Westfalen
Förderberechtigte: Unternehmen
Ansprechpartner: NRW.BANK
NRW.BANK Effizienzkredit

Ziel und Gegenstand

Die NRW.BANK fördert Unternehmen bei der Einführung von energie- und ressourcenschonenden Maßnahmen und bei der Umsetzung von Lärmschutz- und Luftreinhaltungsmaßnahmen.
Unterstützt werden Ersatzinvestitionen, die zu einer dauerhaften Steigerung der Energie- oder Ressourceneffizienz führen:
Maßnahmen zur Energieeinsparung,
Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz,
Verringerung des Einsatzes von Rohstoffen und Wasser,
Schließung von Stoffkreisläufen,
Verringerung und Zurückhaltung der Abwasserfrachten, insbesondere solcher Stoffe, die in öffentlichen Kläranlagen nicht oder nicht ausreichend eliminiert werden,
Vermeidung oder Verringerung von Abwasser,
Vermeidung von gewerblichen und industriellen Abfällen, insbesondere durch die Verminderung ihrer Menge und Schädlichkeit,
Reduzierung der Lärm- und Schadstoffemissionen.

Antragsberechtigte

Antragsberechtigt sind in- und ausländische Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft, die sich mehrheitlich in Privatbesitz befinden.

Voraussetzungen

Das zu ersetzende Wirtschaftsgut muss im Unternehmen abgeschafft werden.
Das Investitionsvorhaben muss einen wirtschaftlichen Erfolg erwarten lassen.
Die Gesamtfinanzierung des Vorhabens muss gesichert sein.
Bei der Anschaffung von Maschinen, Fahrzeugen und Anlagen muss es sich um fabrikneue Wirtschaftsgüter handeln.
Der Investitionsort muss in Nordrhein-Westfalen liegen.
Die jeweiligen genehmigungsrechtlichen Voraussetzungen des Vorhabens müssen erfüllt sein.
Die spezifischen Anforderungen des Programms an die Steigerung der Energie- bzw. Ressourceneffizienz bzw. an die Verbesserung des Lärmschutzes und der Luftreinhaltung müssen erfüllt sein.
Unternehmen aus dem Sektor Fischerei bzw. Aquakultur sowie aus dem Bereich Primärerzeugung landwirtschaftlicher Produkte sind von der Förderung ausgeschlossen. Nicht förderfähig sind zudem Vorhaben für exportbezogene Tätigkeiten.
Unternehmen in Schwierigkeiten gemäß Leitlinien der EU-Kommission werden nicht gefördert.

Art und Höhe der Förderung

Die Förderung erfolgt in Form eines Darlehens.
Die Höhe des Darlehens beträgt bis zu 100% der förderfähigen Ausgaben, mindestens aber 25.000 EUR und höchstens 5 Mio. EUR.
Die Laufzeit des Darlehens beträgt 4 bis 10 Jahre.
Zinssatz: siehe aktuelle Konditionen
Bei Unternehmen, die bereits seit zwei Jahren erfolgreich am Markt tätig sind, ist für Investitionsdarlehen ab 125.000 EUR optional die Beantragung einer 50%igen Haftungsfreistellung möglich.

Antragsverfahren

Anträge sind vor Beginn der zu fördernden Maßnahme und unter Verwendung der Antragsformulare bei einem Kreditinstitut nach Wahl des Antragstellers (Hausbank) zu stellen. Die Hausbank leitet die Unterlagen an die NRW.BANK weiter.
Informationen erteilt auch die
NRW.BANK
Kavalleriestraße 22
40213 Düsseldorf
Internet: http://www.nrwbank.de
Service-Center
Tel. (02 11) 9 17 41-48 00
Fax (02 11) 9 17 41-78 32
E-Mail: info@nrwbank.de
Weiterführende Informationen, Formulare und Merkblätter finden Sie auf den Internetseiten der NRW.BANK.

Quelle

Merkblatt der NRW.BANK, Stand Januar 2019.

Wichtige Hinweise

Die Bereitstellung von Finanzierungshilfen erfolgt auf Grundlage der EU-Freistellungsverordnung für De-minimis-Beihilfen.

Ansprechpartner

NRW.BANK
Kavalleriestraße 22
40213 Düsseldorf
E-Mail
Internet

Service-Center
Tel. (02 11) 9 17 41-48 00
Fax (02 11) 9 17 41-78 32
E-Mail: info@nrwbank.de