Fördersuche

Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 | Hauptnavigation; Accesskey: 3 | Servicenavigation; Accesskey: 4
Trefferliste  

ESF-Richtlinie Unternehmensgründungen aus der Wissenschaft

Förderkriterien
Förderart: Zuschuss
Förderbereich: Beratung; Existenzgründung & -festigung; Forschung & Innovation (themenoffen)
Fördergebiet: Sachsen
Förderberechtigte: Existenzgründer/in; Forschungseinrichtung; Hochschule
Ansprechpartner: Sächsische Aufbaubank - Förderbank - (SAB)
ESF-Richtlinie Unternehmensgründungen aus der Wissenschaft

Ziel und Gegenstand

Der Freistaat Sachsen fördert mit Unterstützung des Europäischen Sozialfonds (ESF)
Gründerinitiativen der Hochschulen und Forschungseinrichtungen (Gründerinitiativen) sowie
die Gründung junger innovativer Unternehmen aus der Wissenschaft (Technologiegründerstipendien).
Die Gründerinitiativen sollen dazu beitragen, dass an Hochschulen und Forschungseinrichtungen im Freistaat Sachsen eine Kultur der Selbständigkeit, der Eigeninitiative und des unternehmerischen Denkens etabliert bzw. weiterentwickelt wird. Sie sollen Aktivitäten in den folgenden Bereichen entfalten:
Generierung und Umsetzung von Ideen,
Begleitende Beratung und Unterstützung,
Entwicklung und Umsetzung von Qualifizierungsmaßnahmen für unternehmerische Selbständigkeit,
Sensibilisierung und Motivierung potentieller Gründer.
Die Finanzierung umfasst sowohl Gruppen- wie Einzelbetreuungsmaßnahmen mit Unterstützungsleistungen von der Ideenfindung bis zur Vorlage eines Businessplans.
Technologiegründerstipendien sollen einen Anreiz bieten, eine Unternehmensgründung in zukunftsträchtigen Technologiebereichen im Freistaat Sachsen vorzunehmen.

Antragsberechtigte

Antragsberechtigt sind:
für Gründerinitiativen Hochschulen und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen, insbesondere Einrichtungen der Max-Planck- und Fraunhofer-Gesellschaft, der Leibniz- und der Hermann-von-Helmholtz-Gemeinschaft in Sachsen. Zielgruppe der Gründerinitiativen sind in erster Linie Studierende, Absolventen, das wissenschaftliche Personal der Hochschulen und/oder Forschungseinrichtungen und Promovenden als potenzielle Gründer mit Haupt- oder Nebenwohnsitz im Freistaat Sachsen.
für Technologiegründerstipendien Existenzgründer als Einzelpersonen oder in einem Gründerteam aus mindestens zwei Personen. Zielgruppe sind Studierende, Hochschulabsolventen und Absolventen von Berufsakademien, wissenschaftliches Personal der Hochschulen, der Berufsakademien oder Forschungseinrichtungen und ehemaliges wissenschaftliches Personal mit Haupt- oder Nebenwohnsitz im Freistaat Sachsen.

Voraussetzungen

Für Gründerinitiativen gilt:
Die Angebote sollen modular aufgebaut sein und die Bereiche Ideenfindung, Motivation/Sensibilisierung, Qualifikation und Betreuung von Gründungsinteressierten umfassen. Möglich sind auch Angebote neuer, innovativer Module, die eigenständige und abgeschlossene Einheiten bilden.
Die Vorhabensorganisation muss klar abgegrenzt sein von gegebenenfalls bestehenden anderen gründungsbezogenen Aktivitäten der jeweiligen Hochschule/Einrichtung. Die Veranstaltungen müssen zusätzlich zum vorhandenen Lehrangebot der Hochschulen durchgeführt werden.
Für Technologiegründerstipendien gilt:
Das Gründungsvorhaben muss als Hauptgeschäftsgrundlage mindestens einen der nachfolgend genannten Punkte zum Gegenstand haben:
technische Produkt- oder Prozessinnovation, die im eigenen Unternehmen (einschließlich Fertigung, Vermarktung und Vertrieb) umgesetzt werden soll,
neuartige innovative Dienstleistungen mit hohem Kundenutzen und deutlichen Alleinstellungsmerkmalen am Markt.
Es muss sich um eine Einzelperson oder ein Gründerteam von mindestens zwei Personen handeln, bei dem sich die unterschiedlichen Fachkompetenzen der Teammitglieder ergänzen. Mindestens einer der Unternehmensgründer muss über kaufmännische Kenntnisse verfügen.
Die FuE-Ausgaben müssen laut Businessplan mindestens 15% der gesamten Betriebsausgaben ausmachen.
Es muss sich bei der Gründung um ein Kleinst- bzw. kleines Unternehmen gemäß KMU-Definition der EU handeln.
Neben der Gründung darf keiner anderen entgeltlichen Arbeit nachgegangen werden.
Darüber hinaus sind die Bestimmungen der EFRE-/ESF-Rahmenrichtlinie für die Förderperiode 2014 bis 2020 einzuhalten.

Art und Höhe der Förderung

Die Förderung erfolgt in Form eines Zuschusses bzw. Stipendiums.
Gründerinitiativen werden bei einer Vorhabenslaufzeit von bis zu drei Jahren in der Regel mit bis zu 65%, bei neuen Modulen mit bis zu 90% der förderfähigen Ausgaben bezuschusst. Bei Folgeanträgen reduziert sich der Fördersatz auf maximal 50% bzw. 70% bei neuen Modulen.
Technologiegründerstipendien werden für maximal drei Unternehmensgründer pro Gründerteam vergeben. Sie laufen für maximal ein Jahr. Die Höhe des personengebundenen Stipendiums orientiert sich an der Graduierung des Gründers:
Studierende: 1.000 EUR pro Monat,
Absolventen mit Hochschulabschluss bzw. Abschluss an der Berufsakademie: 2.500 EUR pro Monat,
promovierte Gründer: 3.000 EUR pro Monat.

Antragsverfahren

Die Förderung von Gründerinitiativen ist auf elektronischem Weg über das Internet-Portal der SAB zu beantragen. Anträge für eine Förderung sind jeweils zum 15. März eines Jahres, letztmalig zum 15. März 2020 einzureichen.
Technologiegründerstipendien sind vor Gründung des innovativen Unternehmens zu beantragen.
Ansprechpartner für Beratung und Antragstellung sowie Bewilligungsstelle ist die
Sächsische Aufbaubank – Förderbank – (SAB)
Servicecenter Technologie
Pirnaische Straße 9
01069 Dresden
Tel. (03 51) 49 10-18 90
Fax (03 51) 49 10-18 05
E-Mail: servicecenter@sab.sachsen.de
Internet: http://www.sab.sachsen.de
Antragsformulare und weitere Informationen zu Gründerinitiativen und Technologiegründerstipendien sind im Internet erhältlich.

Quelle

Richtlinie des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr vom 26. Mai 2015, Sächsisches Amtsblatt Nr. 24 vom 11. Juni 2015, S. 806.

Geltungsdauer

Die Richtlinie gilt bis zum 31. Dezember 2023.

Wichtige Hinweise

Technologiegründerstipendien werden als De-minimis-Beihilfe gewährt.
Eine Kumulierung mit anderen öffentlichen Fördermitteln ist nicht zulässig.

Ansprechpartner

Sächsische Aufbaubank - Förderbank - (SAB)
Servicecenter Technologie
Pirnaische Straße 9
01069 Dresden
Tel. (03 51) 49 10-18 90
Fax (03 51) 49 10-18 05
E-Mail
Internet

Weiterführende Informationen