Fördersuche

Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 | Hauptnavigation; Accesskey: 3 | Servicenavigation; Accesskey: 4
Trefferliste  

Steigerung der Energie- und Ressourceneffizienz in gewerblichen Unternehmen

Förderkriterien
Förderart: Zuschuss
Förderbereich: Energieeffizienz & Erneuerbare Energien; Umwelt- & Naturschutz
Fördergebiet: Rheinland-Pfalz
Förderberechtigte: Unternehmen
Ansprechpartner: Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB)
Steigerung der Energie- und Ressourceneffizienz in gewerblichen Unternehmen

Ziel und Gegenstand

Das Land Rheinland-Pfalz fördert mit Unterstützung des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) Investitionsvorhaben von Unternehmen zur Steigerung ihrer Energie- und Ressourceneffizienz.
Gefördert werden Maßnahmen zur
Energieeinsparung und zur effizienteren Energienutzung,
Verringerung des Einsatzes von Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffen, insbesondere des Materialeinsatzes,
Vermeidung und Verringerung des Einsatzes von Wasser und des Anfalls von Abwasser sowie der Verringerung und Zurückhaltung von Abwasserfrachten,
Schließung von Stoffkreisläufen,
Vermeidung und Verminderung von Abfällen sowie die Verminderung ihrer Schädlichkeit,
Reduzierung der Lärm- und Schadstoffemissionen.
Ziel ist es, einen Beitrag zur wirksamen Verringerung von Treibhausgasemissionen, Materialverbrauch und Abfallaufkommen zu leisten und die Wettbewerbsfähigkeit des Industriestandortes Rheinland-Pfalz nachhaltig sichern.

Antragsberechtigte

Antragsberechtigt sind gewerbliche Unternehmen einschließlich Gastronomie- und Beherbergungsbetriebe mit Sitz oder Betriebsstätte in Rheinland-Pfalz.

Voraussetzungen

Die Vorhaben sind in Rheinland-Pfalz umzusetzen.
Der Antragsteller muss die Investitionen vornehmen und eigenbetrieblich nutzen.
Das Investitionsvorhaben muss – bezogen auf die jeweilige Maßnahme – zu einer dauerhaften Steigerung der Energie- (um mindestens 20%) oder sonstigen Ressourceneffizienz (um mindestens 10%) führen. In der Regel werden nur Vorhaben mit einem geplanten Mindesteinsparvolumen von jährlich 40 t CO 2 gefördert.
Die erwartete Einsparung ist durch einen zugelassenen Sachverständigen zu berechnen und zu bestätigen.
Die geförderten Anlagen und die durchgeführten Maßnahmen müssen dem Stand der Technik entsprechen.
Die Gesamtfinanzierung des Vorhabens muss gesichert sein.
Das Vorhaben ist innerhalb von 36 Monaten durchzuführen.
Die schriftliche Bestätigung durch die ISB, dass die Fördervoraussetzungen vorbehaltlich einer detaillierten Prüfung dem Grunde nach erfüllt werden, muss vor Investitionsbeginn erteilt worden sein.
Von der Förderung ausgeschlossen sind u.a. Unternehmen der Land- und Forstwirtschaft (soweit nicht Verarbeitung oder Vermarktung), Aquakultur, Fischerei, Krankenhäuser, Kliniken, Sanatorien, Altenpflegeheime oder ähnliche Einrichtungen sowie Campingplätze und Ferienwohnungen.

Art und Höhe der Förderung

Die Förderung erfolgt in Form eines Zuschusses.
Die Höhe der Förderung beträgt bis zu 25% der förderfähigen Kosten. Die Bagatellgrenze liegt bei 20.000 EUR.

Antragsverfahren

Anträge sind vor Beginn der zu fördernden Maßnahme über das Kundenportal der
Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB)
Holzhofstraße 4
55116 Mainz
Hotline (0 61 31) 61 72-13 33
Tel. (0 61 31) 61 72-0
Fax (0 61 31) 61 72-11 99
E-Mail: beratung@isb.rlp.de
Internet: http://www.isb.rlp.de
zu stellen.

Quelle

Verwaltungsvorschrift vom 3. Februar 2016, Ministerialblatt der Landesregierung von Rheinland-Pfalz Nr. 3 vom 31. März 2016, S. 94; Informationen der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB), Stand Januar 2016.

Wichtige Hinweise

Für das neu aufgelegte Zuschussprogramm stehen bis zum Jahr 2020 Fördermittel in Höhe von 19 Mio. EUR zur Verfügung. Ziel ist es, bis zum Jahr 2023 rund 13.000 Tonnen CO 2 Ersteinsparung zu erreichen. 05.02.16
Für Einzelmaßnahmen ist die gleichzeitige Inanspruchnahme eines Zuschusses im vorliegenden Programm und im Programm Zukunftsfähige Energieinfrastruktur nicht möglich.
Die Förderung erfolgt als De-minimis Beihilfe.

Ansprechpartner

Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB)
Holzhofstraße 4
55116 Mainz
Hotline (0 61 31) 61 72-13 33
Tel. (0 61 31) 61 72-0
Fax (0 61 31) 61 72-11 99
E-Mail
Internet