Fördersuche

Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 | Hauptnavigation; Accesskey: 3 | Servicenavigation; Accesskey: 4
Trefferliste  

Beratung von Existenzgründern sowie zur Unternehmensnachfolge (Beratungsprogramm Saarland)

Förderkriterien
Förderart: Zuschuss
Förderbereich: Beratung; Existenzgründung & -festigung; Forschung & Innovation (themenoffen); Unternehmensfinanzierung
Fördergebiet: Saarland
Förderberechtigte: Existenzgründer/in; Unternehmen
Ansprechpartner: saarland.innovation&standort e.V. (saar.is)
Beratung von Existenzgründern sowie zur Unternehmensnachfolge (Beratungsprogramm Saarland)

Ziel und Gegenstand

Das Saarland unterstützt externe Beratungsleistungen vor oder innerhalb der ersten zwei Jahre nach einer Existenzgründung oder Betriebsübernahme.
Gefördert werden Beratungsleistungen zu wirtschaftlichen, finanziellen und organisatorischen Fragen für Gründungsvorhaben und Betriebsübernahmen im Bereich der gewerblichen Wirtschaft und der Freien Berufe.
Ziel ist es, den Bestand von Existenzgründungen und Unternehmensübernahmen zu erhöhen sowie die Qualität im Hinblick auf ihre Erfolgsaussichten und nachhaltige Sicherung zu verbessern.

Antragsberechtigte

Antragsberechtigt sind
natürliche Personen mit Wohnsitz und geplantem künftigen Firmensitz oder zumindest künftiger Niederlassung im Saarland vor erfolgter Existenzgründung/Übernahme bzw. vor Anmeldung eines Gewerbes im Haupterwerb im Bereich der gewerblichen Wirtschaft und der Freien Berufe,
natürliche Personen bzw. die von ihnen betriebenen Unternehmen mit Wohn- und geplantem künftigen Firmensitz oder zumindest künftiger Niederlassung im Saarland, die vom bereits angemeldeten Nebenerwerb in den Haupterwerb wechseln wollen,
natürliche Personen, die sich an einem Unternehmen im Saarland beteiligen wollen, wenn mindestens 15% der Kapitalanteile übernommen werden und die Person nach der Übernahme Geschäftsführungsbefugnisse besitzen wird,
Unternehmen innerhalb von 24 Monaten nach der Unternehmensgründung oder Übernahme.
Der Antragsteller muss die Kriterien der KMU-Definition der EU für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) erfüllen.

Voraussetzungen

Die Beratung darf erst nach Antragstellung und Abschluss des Beratervertrags begonnen werden.
Die Beratungsleistung muss von einem Mitglied der Saarland Offensive für Gründer (SOG-Netzwerk) empfohlen werden.
Die betriebswirtschaftliche Beratung muss im Vordergrund stehen.
Nicht gefördert werden u.a.
Beratungen zu Rechts-, Versicherungs- und Steuerfragen,
die Ausarbeitung von Verträgen und Angeboten,
Jahresabschlüsse und Buchführungsarbeiten,
die Erarbeitung von Software (inkl. Homepage) und Werbematerial,
Akquisitions- und Vermittlungstätigkeiten,
Tätigkeiten des laufenden Geschäftsbetriebes einschließlich des Managements auf Zeit sowie
überwiegend gutachterliche Stellungnahmen, Qualitätsprüfungen sowie technische, chemische und ähnliche Untersuchungen.
Ausgeschlossen sind darüber hinaus u.a. Beratungen zu Gründungen und Übernahmen in den Bereichen Unternehmens- oder Wirtschaftsberatung, Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Buchprüfung, rechtsanwaltliche Betätigung sowie landwirtschaftliche Primärerzeugung, Fischerei und Aquakultur.

Art und Höhe der Förderung

Die Förderung erfolgt als Zuschuss.
Die Höhe der Förderung beträgt 70%, bei Beratungen im Handwerk 75% und bei Gründungs- oder Übernahmevorhaben von Frauen und Migranten 80% des förderfähigen Tageshonorars von maximal 800 EUR.
Vor Gründung bzw. Übernahme können zehn Tagewerke, bei Beratungen von Frauen und Migranten zwölf Tagewerke, bezuschusst werden. Innerhalb der ersten 24 Monate nach Gründung bzw. Übernahme können weitere 10 Tagewerke, bei Beratungen von Frauen 12 Tagewerke, bezuschusst werden.

Antragsverfahren

Anträge sind vor Beginn der Beratung an die
saarland.innovation&standort e.V. (saar.is)
Franz-Josef-Röder-Straße 9
66119 Saarbrücken
Tel. (06 81) 95 20-4 70
Fax (06 81) 5 84 61 25
E-Mail: info@saar-is.de
Internet: http://www.saar-is.de
zu stellen. Sie unterstützt die Begünstigten auch bei der Wahl der Berater.

Quelle

Richtlinien des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr vom 4. April 2018, Amtsblatt des Saarlandes Teil I Nr. 16 vom 3. Mai 2018, S. 232; Pressemitteilung des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr vom 2. Mai 2018.

Geltungsdauer

Die Richtlinie gilt bis zum 30. April 2023.

Wichtige Hinweise

Das Saarland hat die Bedingungen in der Gründerberatung ab Mai 2018 für Handwerker, Frauen und Migranten verbessert. Da in der saarländischen Gründungsstatistik Frauen sowie Migranten nach wie vor unterrepräsentiert sind, wurde für sie der Beratungszuschuss auf 80% angehoben. Für Handwerker wurde der Fördersatz auf 75% erhöht. 03.05.18
Die Förderung erfolgt als De-minimis-Beihilfe.

Ansprechpartner

saarland.innovation&standort e.V. (saar.is)
Franz-Josef-Röder-Straße 9
66119 Saarbrücken
Tel. (06 81) 95 20-4 70
Fax (06 81) 5 84 61 25
E-Mail
Internet