Fördersuche

Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 | Hauptnavigation; Accesskey: 3 | Servicenavigation; Accesskey: 4
Trefferliste  

Zuschüsse für Angebote zur Beratung, Betreuung und Aufarbeitung von SED-Unrecht

Förderkriterien
Förderart: Zuschuss
Förderbereich: Gesundheit & Soziales; Kultur, Medien & Sport
Fördergebiet: Thüringen
Förderberechtigte: Verband/Vereinigung
Ansprechpartner: Thüringer Staatskanzlei
Zuschüsse für Angebote zur Beratung, Betreuung und Aufarbeitung von SED-Unrecht

Ziel und Gegenstand

Der Freistaat Thüringen fördert Verbände der Opfer des SED-Unrechts und die Thüringer Beratungsinitiative.
Mitfinanziert werden Sach- und Personalausgaben für Beratung, Betreuung und Aufarbeitung von SED-Unrecht.
Ziel der Förderung ist es, die Beratungs- und Betreuungsangebote für die Opfer und die Angehörigen von Opfern kommunistischer Verfolgungsmaßnahmen in der ehemaligen DDR aufrecht zu erhalten und einen Beitrag zur Dokumentation und Bewältigung der Vergangenheit zu leisten.

Antragsberechtigte

Antragsberechtigt sind rechtsfähige Vereine mit Sitz im Freistaat Thüringen, zu deren satzungsgemäßen Aufgaben die Betreuung und Beratung von ehemaligen Kriegsgefangenen oder von Opfern von Verfolgungsmaßnahmen in der Sowjetischen Besatzungszone und in der ehemaligen DDR gehören.
Antragsberechtigt zur Durchführung der Thüringer Beratungsinitiative können auch Vereine mit Sitz im Freistaat Thüringen sein, die über jahrelange Erfahrungen auf dem Gebiet der Beratung und Betreuung von SED-Opfern verfügen.

Voraussetzungen

Der Antragsteller muss eine ordnungsgemäße Geschäftsführung bieten und die zweckentsprechende Verwendung der Fördermittel gewährleisten.
Die Gesamtfinanzierung der Maßnahme muss gesichert sein.

Art und Höhe der Förderung

Die Förderung erfolgt als Zuschuss.
Die Höhe des Zuschusses kann bis zu 100% der förderfähigen Ausgaben betragen. Die Förderung wird auf einen Höchstbetrag begrenzt.

Antragsverfahren

Anträge sind bis zum 30. November für das Folgejahr schriftlich einzureichen beim
Thüringer Staatskanzlei
Regierungsstraße 73
99084 Erfurt
Tel. (03 61) 3 79-00
E-Mail: poststelle@TSK.thueringen.de
Internet: http://www.thueringen.de/th1/tsk/

Quelle

Richtlinie der Thüringer Staatskanzlei vom 30. November 2015, Thüringer Staatsanzeiger Nr. 51 vom 21. Dezember 2015, S. 2293.

Geltungsdauer

Die Richtlinie gilt bis zum 31. Dezember 2018.

Ansprechpartner

Thüringer Staatskanzlei
Regierungsstraße 73
99084 Erfurt
Tel. (03 61) 37-9 00
E-Mail
Internet