Fördersuche

Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 | Hauptnavigation; Accesskey: 3 | Servicenavigation; Accesskey: 4
Trefferliste  

Förderung forstwirtschaftlicher Maßnahmen

Förderkriterien
Förderart: Zuschuss
Förderbereich: Landwirtschaft & Ländliche Entwicklung; Umwelt- & Naturschutz
Fördergebiet: Schleswig-Holstein
Förderberechtigte: Unternehmen; Kommune; Öffentliche Einrichtung; Privatperson; Verband/Vereinigung
Ansprechpartner: Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein
Förderung forstwirtschaftlicher Maßnahmen

Ziel und Gegenstand

Das Land Schleswig-Holstein unterstützt Maßnahmen, die eine naturnahe Waldbewirtschaftung und Waldentwicklung begünstigen und die ökologische und ökonomische Leistungsfähigkeit des Waldes erhöhen.
Es werden insbesondere gefördert:
Erstaufforstung,
naturnahe Waldbewirtschaftung,
forstwirtschaftliche Zusammenschlüsse,
forstwirtschaftliche Infrastruktur.
Ziel ist es, den Wald unter wirtschaftlich angemessenen Bedingungen naturnah zu erhalten, zu pflegen und zu nutzen.

Antragsberechtigte

Antragsberechtigt sind in der Regel natürliche und juristische Personen des privaten und öffentlichen Rechts, die land- oder forstwirtschaftliche Flächen besitzen. Darüber hinaus können anerkannte forstwirtschaftliche Zusammenschlüsse und diesen gleichgestellte Zusammenschlüsse im Sinne des Bundeswaldgesetzes Förderanträge stellen.

Voraussetzungen

Die Pflanzungen und Kulturen müssen mit standort- und herkunftsgerechten sowie in Schleswig-Holstein bewährten Baumarten in forstüblichen Pflanzengrößen, Pflanzenzahlen und Mischungsformen bepflanzt werden.
Anpflanzungen, die später zu aufwändigen Pflegearbeiten führen, sind zu vermeiden.
Die Kulturen müssen sachgemäß geschützt, gepflegt und nachgebessert werden.
Maßnahmen, die überwiegend der Erhaltung der Kulturlandschaft, der Landschaftsgestaltung, der Landschaftspflege oder der Erholungsfunktion der Landschaft dienen, werden nicht gefördert.
Die Zweckbindungsfristen sind zu beachten.
Von der Förderung ausgeschlossen sind Bund, Länder, die Anstalt Schleswig-holsteinische Landesforsten und juristische Personen, deren Kapitalvermögen sich zu mindestens 25% im Besitz von Bund oder Ländern befindet.

Art und Höhe der Förderung

Die Förderung erfolgt in Form eines Zuschusses.
Die Höhe der Förderung ist abhängig von Art und Umfang der Maßnahme.

Antragsverfahren

Anträge sind vor Beginn der zu fördernden Maßnahme und unter Verwendung der Antragsformulare zu stellen an die
Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein
Abteilung Forstwirtschaft
Hamburger Straße 115
23795 Bad Segeberg
Tel. (0 45 51) 95 98-0
Fax (0 45 51) 95 98-40
E-Mail: buero-segeberg@lksh.de
Internet: http://www.lwksh.de

Quelle

Bekanntmachung vom 11. April 2017, Amtsblatt für Schleswig-Holstein Nr. 19 vom 2. Mai 2017, S. 862.

Geltungsdauer

Die Richtlinie gilt bis zum 31. März 2022.

Ansprechpartner

Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein
Abteilung Forstwirtschaft
Hamburger Straße 115
23795 Bade Segeberg
Tel. (0 45 51) 95 98-0
Fax (0 45 51) 95 98 40
E-Mail
Internet