Fördersuche

Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 | Hauptnavigation; Accesskey: 3 | Servicenavigation; Accesskey: 4
Trefferliste  

Förderung CO2-armer Mobilität in Thüringen - Modellprojekt Elektrobussysteme

Förderkriterien
Förderart: Zuschuss
Förderbereich: Energieeffizienz & Erneuerbare Energien; Infrastruktur
Fördergebiet: Thüringen
Förderberechtigte: Unternehmen; Kommune
Ansprechpartner: Thüringer Aufbaubank (TAB)
Förderung CO2-armer Mobilität in Thüringen – Modellprojekt Elektrobussysteme

Ziel und Gegenstand

Der Freistaat Thüringen fördert Modellprojekte zur Umstellung von Dieselbussen auf Elektrobusse im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV).
Mitfinanziert werden
Investitionen zum Aufbau einer modellhaften Ladeinfrastruktur für elektrische Mobilität im ÖPNV,
Investitionen zur Umstellung der ÖPNV-Busflotte im städtischen Nahverkehr auf moderne und innovative ÖPNV-Fahrzeuge, insbesondere die Anschaffung neuer elektrisch angetriebener Linienbusse,
Anschaffung und Ersatzbeschaffung von Batterien bzw. Energieanhängern zum Betrieb elektrisch angetriebener Linienbusse,
Modellvorhaben für die Bereitstellung CO 2-armen ÖPNVs im ländlichen Raum bzw. für den Bereich Stadt-Umland sowie
die Absicherung von Wartung und Reparatur der Elektrobusse.
Ziel ist es, zur Verbesserung der Luftqualität und zur Lärmminderung in urbanen Gebieten beizutragen und die Energieeffizienz zu erhöhen.

Antragsberechtigte

Antragsberechtigt sind die Träger des ÖPNV und die von diesen beauftragten Verkehrsunternehmen.

Voraussetzungen

Die Förderung von Verkehrsunternehmen muss auf Grundlage und im Rahmen eines öffentlichen Dienstleistungsauftrags erfolgen.
Die Förderung muss in voller Höhe dem durch den öffentlichen Dienstleistungsauftrag bestellten Linienverkehr zugutekommen.
Unternehmen in Schwierigkeiten sind von einer Förderung ausgeschlossen.

Art und Höhe der Förderung

Die Förderung erfolgt in Form eines Zuschusses.
Die Höhe der Förderung beträgt bis zu 80% der zuwendungsfähigen Ausgaben.
Die Bagatellgrenze liegt bei 5.000 EUR.

Antragsverfahren

Anträge sind vor Maßnahmebeginn formgebunden einzureichen bei der
Thüringer Aufbaubank (TAB)
Gorkistraße 9
99084 Erfurt
Tel. (03 61) 74 47-0
Tel. (03 61) 74 47-4 10
E-Mail: info@aufbaubank.de
Internet: https://www.aufbaubank.de
Anträge können über das TAB-Online-Portal eingereicht werden.
Antragsformulare sowie weitere Informationen sind im Internet erhältlich.

Quelle

Richtlinie des Thüringer Ministeriums für Umwelt, Energie und Naturschutz vom 18. September 2017, Thüringer Staatsanzeiger Nr. 42 vom 16. Oktober 2017, S. 1443; berichtigt durch Bekanntmachung des Thüringer Ministeriums für Umwelt, Energie und Naturschutz vom 13. Dezember 2017, Thüringer Staatsanzeiger Nr. 3 vom 15. Januar 2018, S. 59.

Geltungsdauer

Die Richtlinie gilt bis zum 31. Dezember 2023.

Ansprechpartner

Thüringer Aufbaubank (TAB)
Gorkistraße 9
99084 Erfurt
Tel. (03 61) 74 47-0
Fax (03 61) 74 47-4 10
E-Mail
Internet