Fördersuche

Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 | Hauptnavigation; Accesskey: 3 | Servicenavigation; Accesskey: 4
Trefferliste  

Modernisierung von Gebäuden von Wohnungseigentümergemeinschaften (WEG-Modernisierungsprogramm - BayModWEG)

Förderkriterien
Förderart: Darlehen
Förderbereich: Energieeffizienz & Erneuerbare Energien; Wohnungsbau & -modernisierung
Fördergebiet: Bayern
Förderberechtigte: Privatperson
Ansprechpartner: Bayerische Landesbodenkreditanstalt (BayernLabo)
Modernisierung von Gebäuden von Wohnungseigentümergemeinschaften (WEG-Modernisierungsprogramm – BayModWEG)

Ziel und Gegenstand

Der Freistaat Bayern unterstützt – teilweise in Zusammenarbeit mit der KfW Bankengruppe – Wohnungseigentümergemeinschaften bei der Finanzierung von baulichen Maßnahmen zur energetischen Modernisierung und Erneuerung (Instandsetzung) sowie zur barrierearmen und barrierefreien Anpassung des Gemeinschaftseigentums.
Gefördert werden
Investitionsmaßnahmen zur CO 2-Minderung und Energieeinsparung nach den Vorgaben des KfW-Programms Energieeffizient Sanieren – Kredit sowie
Modernisierungs- und Instandsetzungsmaßnahmen, die die Voraussetzungen für eine Förderung nach dem KfW-Programm Energieeffizient Sanieren – Kredit nicht erfüllen (z.B. Abbau von Barrieren, Verbesserung der Außenanlagen, Verbesserung der Energieeffizienz, Maßnahmen zur Herstellung der Barrierefreiheit).

Antragsberechtigte

Antragsberechtigt sind Wohnungseigentümergemeinschaften (WEG), vertreten durch die von ihnen bestellten Verwalter.

Voraussetzungen

Das Gebäude muss am 31. Dezember des Jahres der Antragstellung mindestens 15 Jahre alt sein.
Das Gebäude muss mindestens drei Wohnungen umfassen.
Mit der Ausführung der Maßnahmen darf erst nach Darlehenszusage durch die Bewilligungsstelle begonnen werden.
Die Wohnungseigentümergemeinschaft muss über die erforderliche Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit verfügen.
Bei durch die KfW geförderten Maßnahmen müssen die aktuellen Anforderungen des KfW-Programms Energieeffizient Sanieren – Kredit erfüllt werden.
Die Wohnungseigentümergemeinschaft hat einen angemessenen Eigenkapitalanteil von mindestens 15% der zugrunde gelegten Kosten zu erbringen.

Art und Höhe der Förderung

Die Förderung erfolgt in Form eines Darlehens.
Die Höhe des Darlehens beträgt bis zu 85% der förderfähigen Kosten.
Für Darlehen auf der Grundlage des KfW-Programms „Energieeffizient Sanieren” gilt der in diesem Programm maßgebliche Darlehenshöchstbetrag je Wohnung. Die BayernLabo verbilligt das ohnehin schon günstige Darlehen der KfW Bankengruppe zusätzlich.
Zinssatz: siehe aktuelle Konditionen

Antragsverfahren

Anträge sind vor Beginn der zu fördernden Maßnahme und unter Verwendung der Antragsformulare an die
Bayerische Landesbodenkreditanstalt (BayernLabo)
Brienner Straße 22
80333 München
Tel. (0 89) 21 71-08
E-Mail: info@bayernlabo.de
Internet: https://bayernlabo.de
zu richten.

Quelle

Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums für Wohnen, Bau und Verkehr vom 8. August 2018, Allgemeines Ministerialblatt Nr. 11 vom 31. August 2018, S. 558; geändert durch Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums für Wohnen, Bau und Verkehr vom 9. Juli 2019, Bayerisches Ministerialblatt Nr. 279 vom 31. Juli 2019; Merkblatt der Bayerischen Landesbodenkreditanstalt (BayernLabo), Stand Juni 2019.

Geltungsdauer

Die Richtlinie gilt bis zum 31. Dezember 2021.

Wichtige Hinweise

Eine nachträgliche Erhöhung des Förderdarlehens ist ausgeschlossen.

Ansprechpartner

Bayerische Landesbodenkreditanstalt (BayernLabo)
Brienner Straße 22
80333 München
Tel. (0 89) 21 71-08
E-Mail
Internet