Fördersuche

Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 | Hauptnavigation; Accesskey: 3 | Servicenavigation; Accesskey: 4
Trefferliste  

Landesprogramm "WIR - Wegweisende Integrationsansätze Realisieren"

Förderkriterien
Förderart: Zuschuss
Förderbereich: Aus- & Weiterbildung; Gesundheit & Soziales
Fördergebiet: Hessen
Förderberechtigte: Bildungseinrichtung; Kommune; Öffentliche Einrichtung; Verband/Vereinigung
Ansprechpartner: Regierungspräsidium Darmstadt
Landesprogramm „WIR – Wegweisende Integrationsansätze Realisieren”

Ziel und Gegenstand

Das Land Hessen unterstützt Maßnahmen zur Umsetzung einer zukunftsorientierten Integrationspolitik, um die Integrationsbedingungen für Menschen mit Migrationshintergrund langfristig zu verbessern.
Gefördert werden insbesondere folgende Maßnahmen:
Beschäftigung einer kommunalen WIR-Koordinationskraft zur Etablierung eines regionalen Integrationsmanagements in hessischen Landkreisen, kreisfreien Städten und Sonderstatusstädten,
Modellprojekte zum Auf- und Ausbau einer hessenweiten Willkommens- und Anerkennungskultur und zur interkulturellen Öffnung kommunaler Regelinstitutionen und -angebote sowie von Vereinen und Verbänden,
innovative Integrationsprojekte mit neuen Ansätzen zur nachhaltigen Verbesserung der Integrationschancen von Menschen mit Migrationshintergrund und zur Stärkung der Eigeninitiative,
Basisqualifizierungen und Vertiefungsseminare von ehrenamtlichen Integrationslotsen,
Einsatz von ehrenamtlichen Integrationslotsen zur Stärkung des bürgerschaftlichen Engagements – insbesondere von Migranten – sowie
bedarfsorientierte und zielgruppengerechte Maßnahmen zum Erwerb beziehungsweise zum Ausbau von Deutschkenntnissen bei Menschen mit Migrationshintergrund.

Antragsberechtigte

Antragsberechtigt sind kommunale, kirchliche und freigemeinnützige Träger in Hessen.
Sofern es sich um die Beschäftigung einer kommunalen WIR-Koordinationskraft handelt, sind hessische Landkreise, kreisfreie Städte und Sonderstatusstädte antragsberechtigt.

Voraussetzungen

Der Antragsteller muss eine Konzeption und einen Finanzierungsplan für das jeweilige Haushaltsjahr vorlegen.
Die Gesamtfinanzierung der Maßnahme ist nachzuweisen.
Voraussetzung für die Förderung einer WIR-Koordinationskraft ist u.a., dass die Koordinationskraft auf einer Vollzeitstelle eingestellt wird, der Themenbereich „Integration von Menschen mit Migrationshintergrund” vor Ort zur Chefsache erklärt wird und die geplante Zusammenarbeit mit den kommunalen Integrationsbeauftragten dargelegt wird.
Im Fall von Modellprojekten zum Auf- und Ausbau einer hessenweiten Willkommens- und Anerkennungskultur und von Innovationsprojekten zur Verbesserung der Integrationschancen von Menschen mit Migrationshintergrund sind in der Projektkonzeption die Durchführung der Maßnahme samt Projektziel und Zielgruppe, Handlungsfeld und Bedarf, Schwerpunkte und Sicherung der Nachhaltigkeit ausreichend zu beschreiben sowie die Maßnahmen mit der für das Thema Integration von Migranten zuständigen kommunalen Stelle abzustimmen.
Bei Lotsenqualifizierungs- und Vertiefungsmaßnahmen und bei Maßnahmen zur Sprachförderung sind fachliche Kenntnisse der haupt- und nebenamtlichen sowie ehrenamtlichen Lehrkräfte erforderlich. Bei Sprachfördermaßnahmen ist eine Qualifikation in diesem Bereich nachzuweisen.
Die Teilnehmerzahl pro Sprachförderkurs soll zwischen 10 und 25 Personen liegen.

Art und Höhe der Förderung

Die Förderung erfolgt als Zuschuss.
Die Höhe des Zuschusses ist abhängig von der Art der Maßnahme.

Antragsverfahren

Anträge sind vor Beginn der Maßnahme unter Verwendung der vorgesehenen Formulare an das
Regierungspräsidium Darmstadt
Dezernat II 25 – Soziales, Integration und Flüchtlinge
Wilhelminenstraße 1–3
64283 Darmstadt
Tel. (0 61 51) 12-0
Fax (0 61 51) 12 -63 13
E-Mail: poststelle@rpda.hessen.de
Internet: http://www.rp-darmstadt.hessen.de
zu richten.
Die Förderung muss jährlich beantragt werden. Antragsfrist für WIR-Koordinationskräfte, Modell- und Innovationsprojekte ist der 31. Dezember des Jahres vor Maßnahmebeginn.
Die Antragsformulare sind im Internet abrufbar.

Quelle

Richtlinie des Hessischen Ministeriums der Justiz, für Integration und Europa vom 5. Juli 2013, Staatsanzeiger für das Land Hessen Nr. 30 vom 22. Juli 2013, S. 909; Pressemitteilungen des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration vom 23. Februar 2017 und vom 24. April 2017.

Wichtige Hinweise

Nach Informationen des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration wurden die Mittel für das Landesprogramm „WIR” ab dem Jahr 2017 von 4,6 Mio. auf 8,85 Mio. EUR erhöht. Das Programm wurde um neue Fördermöglichkeiten für Geflüchtete erweitert, darunter der Ausbau der Sprachförderung, die Förderung von Migrantenorganisationen sowie neue innovative Projekte für geflüchtete Frauen. Weitere Informationen können im Internet abgerufen werden. 02.06.17

Ansprechpartner

Regierungspräsidium Darmstadt
Dezernat II 25 – Soziales, Integration und Flüchtlinge
Wilhelminenstraße 1-3
64283 Darmstadt
Tel. (0 61 51) 12-0
Fax (0 61 51) 12-63 13
E-Mail
Internet