Fördersuche

Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 | Hauptnavigation; Accesskey: 3 | Servicenavigation; Accesskey: 4
Trefferliste  

Förderung von Netzwerken zur Verbesserung des Marktzugangs für Unternehmen der Kreativwirtschaft (Cross Innovation)

Förderkriterien
Förderart: Zuschuss
Förderbereich: Unternehmensfinanzierung
Fördergebiet: Sachsen-Anhalt
Förderberechtigte: Unternehmen
Ansprechpartner: Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung Sachsen-Anhalt; Förderservice GmbH der Investitionsbank Sachsen-Anhalt
Förderung von Netzwerken zur Verbesserung des Marktzugangs für Unternehmen der Kreativwirtschaft (Cross Innovation)
Aktueller Hinweis:
Im Rahmen der dritten Wettbewerbsrunde konnten Ideenpapiere bis zum 8. Januar 2018 eingereicht werden. Weitere Informationen erteilt der Ansprechpartner.

Ziel und Gegenstand

Das Land Sachsen-Anhalt fördert die Bildung und Arbeit von Netzwerken von Unternehmen der Kreativwirtschaft und Unternehmen des kreativen Handwerks mit anderen Wirtschaftspartnern, die darauf abzielen, innovative Produkte und Dienstleistungen zu entwickeln.
Mitfinanziert werden
das Erstellen von Stärke-Schwächen-Profilen der beteiligten Unternehmen und das Erschließen von Synergien durch die Netzwerkarbeit,
Recherchen zum Stand der Technik sowie Analysen und Bewertungen von bestehenden Marken- und Schutzrechten,
Analysen des potentiellen Absatzmarktes,
Entwicklung von Produkten und Dienstleistungen des Netzwerkes bis zur Höhe von maximal 30% der bewilligten Mittel,
Vermarktungsaktivitäten für die zu entwickelnden oder entwickelten Produkte und Dienstleistungen sowie Vermarktungsaktivitäten des Netzwerkes selbst auf Grundlage von Markteinschätzungen,
die Durchführung von Präsentationsveranstaltungen sowie Öffentlichkeitsarbeit zur Vermittlung von Erfahrungen und Vernetzung mit anderen Netzwerken,
die Moderation zwischen den Netzwerkpartnern,
die Identifizierung und Vermittlung notwendiger Qualifizierungsmaßnahmen, die Vorbereitung und Durchführung von Workshops oder Konferenzen zur Wissensvermittlung und zum Erfahrungsaustausch,
die Auswertung der Netzwerkarbeit hinsichtlich der wirtschaftlichen Ergebnisse (Qualitätssicherung) sowie die Erarbeitung von Schlussfolgerungen für eine sich selbst finanzierende Fortsetzung des Netzwerkes,
das Projektmanagement.
Ziel ist es, den Marktzugang und die Wettbewerbsfähigkeit von Kreativunternehmen zu verbessern und die regionale Wirtschaft durch die stärkere Verflechtung der verschiedenen Branchen zu stärken.

Antragsberechtigte

Antragsberechtigt sind am Netzwerk beteiligte Selbstständige sowie kleine und mittlere Unternehmen gemäß KMU-Definition der EU mit Sitz oder Betriebsstätte in Sachsen-Anhalt.

Voraussetzungen

Ein Netzwerk soll in der Regel aus mindestens fünf Unternehmen bestehen, mindestens die Hälfte müssen KMU der Kreativwirtschaft sowie des kreativen Handwerks sein.
Kommunen, Kammern und Hochschulen, Fachhochschulen, wissenschaftliche Einrichtungen, industrienahe Institutionen, Fachverbände und Fachvereine können als unterstützende Netzwerkpartner tätig sein.
Grundlage der Beteiligung von kreativen Handwerksunternehmen ist eine zwischen dem Ministerium und den Handwerkskammern des Landes Sachsen-Anhalt abgestimmte Positivliste.
Unternehmen in Schwierigkeiten sind von der Förderung ausgeschlossen.

Art und Höhe der Förderung

Die Förderung erfolgt in Form eines Zuschusses.
Die Höhe der Förderung beträgt bis zu 90% der projektbezogenen Personal- und Sachausgaben, bei Projekten mit einer Laufzeit von zwölf Monaten mindestens 30.000 EUR bis maximal 65.000 EUR und bei Projekten mit einer Laufzeit über zwölf Monaten bis zu maximal 36 Monaten mindestens 30.000 EUR bis maximal 195.000 EUR.
Die Projektlaufzeit beträgt in der Regel mindestens ein bis maximal drei Jahre, die Förderung eines Anschlussprojekts bei positiver Bewertung ist möglich.

Antragsverfahren

Das Förderverfahren ist zweistufig und erfolgt im Rahmen eines Wettbewerbsverfahrens. Für die dritte Wettbewerbsrunde sind in der Ideenphase ein Ideenpapier und ein kurzes Video bis zum 8. Januar 2018 beim
Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung Sachsen-Anhalt
Hasselbachstraße 4
39104 Magdeburg
Tel. (03 91) 5 67-01
Fax (03 91) 61 50 72
E-Mail: crossinnovation@mw.sachsen-anhalt.de
Internet: http://www.mw.sachsen-anhalt.de
einzureichen. Der Projektbeirat wählt die Projekte aus, die zur Konzeptphase zugelassen sind. Für die ausgewählten Projekte sind in einer zweiten Stufe vollständige Konzeptunterlagen zu erstellen.
Nach Auswahlentscheidung sind die Anträge fristgerecht und formgebunden bei der
Förderservice GmbH der Investitionsbank Sachsen-Anhalt
Leipziger Straße 49a
39112 Magdeburg
Tel. (03 91) 60 54-3
Fax (03 91) 60 54-5 99
E-Mail: info@foerderservice-ib.de
Internet: http://www.foerderservice-ib.de
einzureichen.
Der Wettbewerbsleitfaden für die dritte Wettbewerbsrunde kann im Internet abgerufen werden.

Quelle

Richtlinie vom 29. Juni 2015, Ministerialblatt für das Land Sachsen-Anhalt Nr. 28 vom 10. August 2015, S. 434; geändert durch Bekanntmachung des Ministeriums für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung vom 11. Oktober 2016, Ministerialblatt für das Land Sachsen-Anhalt Nr. 40 vom 21. November 2016, S. 619; Pressemitteilung der Investitionsbank Sachsen-Anhalt vom 27. November 2017.

Geltungsdauer

Die Richtlinie gilt bis zum 30. Juni 2023.

Wichtige Hinweise

Die Förderung erfolgt als De-minimis-Beihilfe (vgl. Anlage).
Bis zum Jahr 2020 stehen für die Förderung von Kreativnetzwerken insgesamt 4,4 Mio. EUR zur Verfügung, finanziert aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE). 27.11.17

Aktueller Hinweis

Im Rahmen der dritten Wettbewerbsrunde konnten Ideenpapiere bis zum 8. Januar 2018 eingereicht werden. Weitere Informationen erteilt der Ansprechpartner.

Ansprechpartner

Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung Sachsen-Anhalt
Hasselbachstraße 4
39104 Magdeburg
Tel. (03 91) 5 67-01
Fax (03 91) 61 50 72
E-Mail
Internet

Förderservice GmbH der Investitionsbank Sachsen-Anhalt
Leipziger Straße 49a
39112 Magdeburg
Tel. (03 91) 60 54-3
Fax (03 91) 60 54-5 99
E-Mail
Internet