Fördersuche

Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 | Hauptnavigation; Accesskey: 3 | Servicenavigation; Accesskey: 4
Trefferliste  

Digitale Medien in der beruflichen Bildung - Inklusion durch digitale Medien in der beruflichen Bildung

Förderkriterien
Förderart: Zuschuss
Förderbereich: Aus- & Weiterbildung; Forschung & Innovation (themenspezifisch); Gesundheit & Soziales
Fördergebiet: Bund
Förderberechtigte: Unternehmen; Bildungseinrichtung; Forschungseinrichtung; Hochschule; Verband/Vereinigung
Ansprechpartner: DLR Projektträger
Digitale Medien in der beruflichen Bildung – Inklusion durch digitale Medien in der beruflichen Bildung

Ziel und Gegenstand

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) unterstützt auf der Grundlage des Fachprogramms Digitale Medien in der beruflichen Bildung innovative Umsetzungsszenarien für die Praxis zur Integration behinderter Menschen in die berufliche Aus- und Weiterbildung.
Gefördert werden Verbundvorhaben, die Konzepte zu den folgenden Handlungsfeldern entwickeln:
Digitale Informations- und Unterstützungssysteme (z.B. als App),
Neue berufliche Perspektiven durch digital gestütztes Lernen,
Gemeinsame Lernkonzepte für Menschen mit und ohne Behinderungen.
Ziel ist es, Menschen mit Behinderungen durch den innovativen Einsatz digitaler Medien beim Erlernen und langfristigen Ausüben einer beruflichen Tätigkeit zu unterstützen.

Antragsberechtigte

Antragsberechtigt sind Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft mit Betriebsstätte oder Niederlassung in Deutschland, Hochschulen, außeruniversitäre Forschungseinrichtungen, Sozialpartner, Bildungsträger, überbetriebliche Ausbildungszentren, Kammern und Verbände.
Forschungseinrichtungen, die gemeinsam von Bund und Ländern grundfinanziert werden, kann nur unter bestimmten Voraussetzungen eine Projektförderung für ihren zusätzlichen Aufwand bewilligt werden.

Voraussetzungen

Das Konzept ist ganzheitlich und im Sinne eines „Universal Designs“ zu entwickeln und muss dem Ziel dienen, barrierefreie Lernprozesse zu ermöglichen.
Das nachhaltige inklusive Konzept ist in einer tragfähigen Kooperation zu realisieren und muss von allen Partnern gleichermaßen getragenen werden.
Für das Vorhaben müssen einschlägige Vorarbeiten und/oder Erfahrungen in den Bereichen Lernen mit digitalen Medien, Inklusion und Teilhabe sowie der beruflichen Bildung vorliegen.
Die fachliche Vernetzung in Bezug auf inklusive Fragestellungen in der beruflichen Bildung, insbesondere der dualen Ausbildung wird vorausgesetzt.
Antragsteller sollten sich mit dem EU-Forschungsrahmenprogramm vertraut machen und prüfen, ob das beabsichtigte Projekt spezifische europäische Komponenten aufweist und damit eine ausschließliche oder ergänzende EU-Förderung möglich ist.
Die Partner eines Verbundprojekts haben ihre Zusammenarbeit in einer schriftlichen Kooperationsvereinbarung zu regeln.

Art und Höhe der Förderung

Die Förderung erfolgt in Form eines Zuschusses für einen Zeitraum von bis zu drei Jahren.
Die Höhe der Förderung beträgt
für Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft i.d.R. – je nach Anwendungsnähe des Vorhabens – bis zu 50% der förderfähigen Kosten,
für Hochschulen und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen bis zu 100% der zuwendungsfähigen Ausgaben.
Kleine und mittlere Unternehmen gemäß KMU-Definition der EU können unter bestimmten Voraussetzungen einen Bonus erhalten.
Bei Forschungsvorhaben an Hochschulen wird zusätzlich zu den zuwendungsfähigen Ausgaben eine Projektpauschale in Höhe von 20% gewährt.

Antragsverfahren

Das Förderverfahren ist zweistufig. In der ersten Stufe sind Projektskizzen zu den beiden Terminen 31. März 2017 und 15. Juli 2017 bei dem vom BMBF beauftragten Projektträger
DLR Projektträger
Digitale Medien in der beruflichen Bildung
Kennwort: Ink-Digi-M
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR)
Heinrich-Konen-Straße 1
53227 Bonn
Tel. (02 28) 38 21-18 31
E-Mail: DigitaleMedien@dlr.de
Internet: http://www.pt-dlr.de
einzureichen.
Die Vorlagefrist gilt nicht als Ausschlussfrist. Verspätet eingehende Projektskizzen können aber möglicherweise nicht mehr berücksichtigt werden.
Richtlinien, Merkblätter, Hinweise und Nebenbestimmungen können unter der Internetadresse http://foerderportal.bund.de abgerufen werden.
Vordrucke für Förderanträge, Richtlinien, Merkblätter, Hinweise und Nebenbestimmungen können unter der Internetadresse http://foerderportal.bund.de abgerufen werden.
Zur Erstellung der Projektskizzen und förmlicher Förderanträge ist das elektronische Antragssystem easy-Online zu nutzen.

Quelle

Richtlinien des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) vom 26. Januar 2017, Bundesanzeiger Amtlicher Teil vom 13. Februar 2017, B3.

Ansprechpartner

DLR Projektträger
Digitale Medien in der beruflichen Bildung; Kennwort: Ink-Digi-M
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR)
Heinrich-Konen-Straße 1
53227 Bonn
Tel. (02 28) 38 21-18 31
E-Mail
Internet

Weiterführende Informationen