Fördersuche

Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 | Hauptnavigation; Accesskey: 3 | Servicenavigation; Accesskey: 4
Trefferliste  

Beteiligungskapital - Sonderprogramm Handwerk

Förderkriterien
Förderart: Beteiligung
Förderbereich: Existenzgründung & -festigung; Unternehmensfinanzierung
Fördergebiet: Nordrhein-Westfalen
Förderberechtigte: Existenzgründer/in; Unternehmen
Ansprechpartner: Kapitalbeteiligungsgesellschaft NRW GmbH (KBG)
Beteiligungskapital – Sonderprogramm Handwerk

Ziel und Gegenstand

Die Kapitalbeteiligungsgesellschaft NRW (KBG) unterstützt kleine und mittlere Handwerksbetriebe durch Beteiligungen.
Mitfinanziert werden:
in der Programmvariante KBG Nachfolge Handwerk der Kaufpreis bei Unternehmensübernahmen, Auszahlungen bei Neuregelungen des Gesellschafterkreises sowie zusätzlicher Finanzbedarf im Rahmen des Vorhabens,
in der Programmvariante KBG Zukunft Handwerk zukunftsgerichtete Investitionen sowie vorhabensbezogene Betriebsmittel.

Antragsberechtigte

Antragsberechtigt sind
bei KGB Nachfolge Handwerk: Betriebs-Nachfolger und Handwerksunternehmen gemäß KMU-Definition der EU, die Betriebe übernehmen bzw. ihre Nachfolge regeln wollen,
bei KGB Zukunft Handwerk: Handwerksunternehmen gemäß KMU-Definition der EU, die mindestens drei Jahre alt sind.

Voraussetzungen

Es muss sich um ein nachvollziehbares tragfähiges Übernahmevorhaben bzw. um eine sinnvolle tragfähige Zukunftsinvestition handeln.
Es muss wirtschaftliches Eigenkapital in folgender Höhe vorliegen:
bis 25.000 EUR für eine KBG-Beteiligung von 25.000 EUR,
bis 50.000 EUR für eine KBG-Beteiligung von 50.000 EUR,
bis 75.000 EUR für eine KBG-Beteiligung von 75.000 EUR,
bis 100.000 EUR für eine KBG-Beteiligung von 100.000 EUR.
Nach dem ersten Jahr wird ein Check-Up durch die Handwerkskammer durchgeführt.

Art und Höhe der Förderung

Die Förderung wird als typische stille Beteiligung gewährt.
Die Höhe der Beteiligung beträgt in Abhängigkeit vom vorhandenen Eigenkapital des Betriebes 25.000 bis 100.000 EUR.
Die Laufzeit beträgt zehn Jahre. Die Rückzahlung erfolgt ab dem sechsten Jahr in fünf gleich hohen Jahresraten.

Antragsverfahren

Anträge auf eine Beteiligung sollten vor Beginn des zu finanzierenden Projektes gestellt werden.
Anträge sind zu richten an die
Kapitalbeteiligungsgesellschaft NRW GmbH (KBG)
Hellersbergstraße 18
41460 Neuss
Tel. (0 21 31) 51 07-0
Fax (0 21 31) 51 07-3 33
E-Mail: info@kbg-nrw.de
Internet: http://www.kbg-nrw.de

Quelle

Informationen der Kapitalbeteiligungsgesellschaft NRW GmbH, Stand Mai 2018.

Wichtige Hinweise

Eine Kombination mit anderen Fördermitteln ist möglich.

Ansprechpartner

Kapitalbeteiligungsgesellschaft NRW GmbH (KBG)
Hellersbergstraße 18
41460 Neuss
Tel. (0 21 31) 51 07-0
Fax (0 21 31) 51 07-3 33
E-Mail
Internet