Fördersuche

Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 | Hauptnavigation; Accesskey: 3 | Servicenavigation; Accesskey: 4
Trefferliste  

Maritimes Forschungsprogramm - Forschung, Entwicklung und Innovation

Förderkriterien
Förderart: Zuschuss
Förderbereich: Forschung & Innovation (themenspezifisch)
Fördergebiet: Bund
Förderberechtigte: Unternehmen; Forschungseinrichtung; Hochschule; Kommune; Öffentliche Einrichtung
Ansprechpartner: Projektträger Jülich (PtJ)
Werden die wichtigsten Voraussetzungen zur Förderung durch das Maritime Forschungsprogramm – Forschung, Entwicklung und Innovation erfüllt?
Sämtliche Fragen müssen mit „ja” beantwortet werden, wenn die wichtigsten Fördervoraussetzungen gegeben sein sollen!
Ja Nein
 
 
1. Handelt es sich um ein Forschungs- oder Technologievorhaben mit einer Anwendung in der maritimen Branche am Standort Deutschland?
 
 
2. Handelt es sich bei dem Antragsteller um ein Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft mit Betriebsstätte oder Niederlassung in Deutschland, eine Einrichtung der Kommunen, Länder oder des Bundes, eine Hochschule, eine außeruniversitäre Forschungseinrichtung oder eine gemeinnützige Organisation?
 
 
3. Hat das Verbundprojekt zentralen Bezug zu den vier Branchensegmenten Schiffstechnik, Produktion maritimer Systeme, Schifffahrt oder Meerestechnik?
 
 
4. Kann das Projekt den folgenden Querschnittsthemen zugeordnet werden:
Umweltschonende maritime Technologien
Maritime Digitalisierung und smarte Technologien
Maritime Sicherheit
Maritime Ressourcen?
 
 
5. Erfüllt das Vorhaben die Voraussetzungen der Allgemeinen Gruppenfreistellungsverordnung (AGVO) für Beihilfen für Forschung und Entwicklung und Innovation?
 
 
6. Verfügen die Antragsteller über die notwendige fachliche Qualifikation, über ausreichende personelle und finanzielle Kapazitäten und über die technische Grundausstattung zur Durchführung des Projekts?
 
 
7. Sind an dem industriegeführten Verbundprojekt Partner aus der gewerblichen Wirtschaft und aus der Forschung beteiligt?
 
 
8. Werden vor Antragstellung die Möglichkeiten einer ausschließlichen oder ergänzenden Förderung durch die Europäische Union geprüft?
 
 
9. Wird die Zusammenarbeit der Beteiligten in einer Kooperationsvereinbarung geregelt?

Ansprechpartner

Projektträger Jülich (PtJ)
Meeresforschung, Geowissenschaften, Schiffs- und Meerestechnik (MGS) Fachbereich Maritime Technologien (MGS2)
Forschungszentrum Jülich GmbH
Zimmerstraße 26-27
10969 Berlin
Tel. (0 30) 2 01 99-5 07
E-Mail
Internet

Weiterführende Informationen