Fördersuche

Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 | Hauptnavigation; Accesskey: 3 | Servicenavigation; Accesskey: 4
Trefferliste  

Innovative Modellprojekte zur Leistungssteigerung im Tourismus

Förderkriterien
Förderart: Zuschuss
Förderbereich: Forschung & Innovation (themenoffen); Infrastruktur
Fördergebiet: Bund
Förderberechtigte: Unternehmen; Öffentliche Einrichtung; Verband/Vereinigung
Ansprechpartner: Kompetenzzentrum Tourismus des Bundes
Innovative Modellprojekte zur Leistungssteigerung im Tourismus
Aktueller Hinweis:
Interessenbekundungen können bis spätestens 9. Januar 2019 eingereicht werden.

Ziel und Gegenstand

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) unterstützt innovative Modellprojekte zur Leistungssteigerung im Tourismus. Die Fördermaßnahme ist themen- und zielgruppenoffen gestaltet.
Gefördert werden Projektideen, die Digitalisierung, Internationalisierung und Vernetzung in strukturschwachen Räumen als leistungssteigernde Faktoren des Tourismus nutzen und innovative Lösungen für bestehende oder künftige Herausforderungen des Tourismusgewerbes anbieten. Das Vorhaben muss einem der folgenden Schwerpunkte zugeordnet werden können:
Entwicklung von Konzepten für Modellprojekte und
Umsetzung eines (weitgehend) entwickelten Konzepts.
Ziel ist es, die Wettbewerbs- und Leistungsfähigkeit der überwiegend klein- und mittelständisch strukturierten Tourismuswirtschaft zu verbessern.

Antragsberechtigte

Antragsberechtigt sind Unternehmen der Tourismuswirtschaft mit Betriebsstätte oder Niederlassung und einer sichergestellten Wertschöpfung bzw. Ergebnisverwertung in Deutschland sowie private, öffentliche und teilöffentliche touristische Institutionen und Verwaltungen ohne Gewinnerzielungsabsicht.
Die Beteiligung kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) gemäß KMU-Definition der EU ist ausdrücklich erwünscht.

Voraussetzungen

Modellprojekte müssen eine neuartige Lösung für aktuelle oder zukünftige Herausforderungen im Tourismus oder angrenzenden Branchen aufweisen und zur Leistungssteigerung des touristischen Angebotes beitragen.
Praxistauglichkeit und Umsetzbarkeit in tragfähige Geschäfts- oder Anwendungsmodelle sind wesentliche Voraussetzungen der Förderung.
Die Lösungen sind auf einen Einsatz unter realen Bedingungen auszugestalten. Etwaige Demonstrationen sind im Alltag oder in alltagsnaher Umgebung zu führen.
Die Maßnahmen sollen grundsätzlich übertragbar und skalierbar sein und Impulse zur Nachahmung setzen.
Die Partner eines Verbundprojekts haben ihre Zusammenarbeit in einer schriftlichen Kooperationsvereinbarung zu regeln.

Art und Höhe der Förderung

Die Förderung erfolgt in Form eines Zuschusses für einen Zeitraum von sechs bis 18 Monaten.
Die Höhe der Förderung beträgt grundsätzlich bis zu 50% der entstehenden zuwendungsfähigen Kosten bzw. Ausgaben. Die Förderquote kann bei mittleren Unternehmen auf bis zu 55% und bei kleinen Unternehmen auf bis zu 60% erhöht werden.
Die Zuwendungssumme muss mindestens 50.000 EUR betragen.

Antragsverfahren

Das Antragsverfahren ist mehrstufig. In der ersten Verfahrensstufe sind Interessenbekundungen bis spätestens 9. Januar 2019 in schriftlicher und elektronischer Form an das
Kompetenzzentrum Tourismus des Bundes
Karl-Scharfenberg-Straße 53
38229 Salzgitter
Tel. (0 53 41) 87 55 34 00
Fax (0 53 41) 87 55 34 02
E-Mail: h-d.quack@kompetenzzentrum-tourismus.de
Internet: http://www.kompetenzzentrum-tourismus.de
zu richten.
Die Vorlagefrist gilt nicht als Ausschlussfrist. Verspätet eingehende Skizzen können aber möglicherweise nicht berücksichtigt werden.
Ein Vordruck für die Einreichung der Interessenbekundung kann im Internet abgerufen oder beim Kompetenzzentrum Tourismus angefordert werden.

Quelle

Bekanntmachung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) vom 18. Oktober 2018, Bundesanzeiger Amtlicher Teil vom 15. November 2018, B2.

Geltungsdauer

Die Bekanntmachung gilt bis zum 31. Dezember 2019.

Wichtige Hinweise

Das BMWi beabsichtigt, in der Förderrunde 2018/2019 bis zu 1,5 Mio. EUR zur Verfügung zu stellen.
Die Förderung wird als De-minimis-Beihilfe gewährt.

Ansprechpartner

Kompetenzzentrum Tourismus des Bundes
Karl-Scharfenberg-Straße 53
38229 Salzgitter
Tel. (0 53 41) 87 55 34 00
Fax (0 53 41) 87 55 34 02
E-Mail
Internet