Fördersuche

Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 | Hauptnavigation; Accesskey: 3 | Servicenavigation; Accesskey: 4
Trefferliste  

Kohäsionsfonds (KF) (2014-2020)

Förderkriterien
Förderart: Zuschuss
Förderbereich: Infrastruktur; Regionalförderung; Umwelt- & Naturschutz
Fördergebiet: Sonstige
Förderberechtigte: Öffentliche Einrichtung
Ansprechpartner: Europäische Kommission
Kohäsionsfonds (KF) (2014–2020)

Ziel und Gegenstand

Der Kohäsionsfonds unterstützt die Mitgliedstaaten, deren Bruttonationaleinkommen (BNE) pro Einwohner unter 90% des EU-Durchschnitts liegt, bei der Verringerung ihres wirtschaftlichen und sozialen Rückstands und der Stabilisierung ihrer Wirtschaft.
Unterstützt werden entsprechend dem speziellen Investitions- und Infrastrukturbedarf der einzelnen Mitgliedstaaten
Investitionen in die Umwelt, auch im Bereich der nachhaltigen Entwicklung und der Energie, sowie
Investitionen in transeuropäische Verkehrsnetze (TEN-V).
Ziel ist es, zur Stärkung des wirtschaftlichen, sozialen und territorialen Zusammenhalts der Union beizutragen.

Antragsberechtigte

Aus dem Kohäsionsfonds werden Mitgliedstaaten unterstützt, deren Bruttonationaleinkommen (BNE) pro Einwohner unter 90% des EU-Durchschnitts liegt.
Die Antragsberechtigung für einzelne Vorhaben richtet sich nach den operationellen Programmen, auf deren Grundlage die Mittel des Kohäsionsfonds ausgereicht werden.

Art und Höhe der Förderung

Der Fonds trägt zur Kofinanzierung nationaler und regionaler Programme bei.
Für die Beteiligung des Fonds besteht eine Obergrenze von 85% der zuschussfähigen Ausgaben.

Budget

Das Gesamtbudget des Kohäsionsfonds beträgt für den Zeitraum 2014 bis 2020 rund 66,362 Mrd. EUR.

Antragsverfahren

Die Maßnahmen des Kohäsionsfonds werden in den Mitgliedstaaten in Form von operationellen Programmen durchgeführt. Jedes operationelle Programm gilt für einen Zeitraum zwischen dem 1. Januar 2014 und dem 31. Dezember 2020.
Die Mitgliedstaaten benennen die Verwaltungs-, Bescheinigungs- und Prüfbehörden, die für die Durchführung der operationellen Programme verantwortlich sind.
Weiterführende Informationen:
Europäische Kommission
Generaldirektion Regionalpolitik und Stadtentwicklung (DG REGIO)
Avenue de Beaulieu 1
B-1160 Brüssel
Belgien
Tel. (00 800) 6 7 8 9 10 11 (Europe Direct)
Tel. (00 32 2) 29-9 11 11 (Telefonzentrale)
E-Mail: regio-info@ec.europa.eu
Internet: http://ec.europa.eu/dgs/regional_policy

Quelle

Verordnung (EU) Nr. 1300/2013 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 17. Dezember 2013, Amtsblatt der Europäischen Union Nr. L 347 vom 20. Dezember 2013, S. 281; berichtigt durch Bekanntmachung im Amtsblatt der Europäischen Union Nr. L 330 vom 3. Dezember 2016, S. 11. 07.12.16

Geltungsdauer

1. Januar 2014 bis 31. Dezember 2020.

Wichtige Hinweise

Die Verordnung (EU) Nr. 1300/2013 bildet zusammen mit den Gemeinsamen Bestimmungen den rechtlichen Rahmen für die Durchführung des Kohäsionsfonds in den Jahren 2014 bis 2020.

Ansprechpartner

Europäische Kommission
Generaldirektion Regionalpolitik und Stadtentwicklung (DG REGIO)
Avenue de Beaulieu 1
B-1160 Brüssel
Europe Direct: (00 800) 6 7 8 9 10 11
Tel. (00 32 2) 29-9 11 11 (Zentrale)
E-Mail
Internet