Fördersuche

Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 | Hauptnavigation; Accesskey: 3 | Servicenavigation; Accesskey: 4
Trefferliste  

ISB-Mittelstandsförderungsprogramm ERP-Gründerkredit Rheinland-Pfalz (RLP)

Förderkriterien
Förderart: Darlehen
Förderbereich: Existenzgründung & -festigung; Unternehmensfinanzierung
Fördergebiet: Rheinland-Pfalz
Förderberechtigte: Existenzgründer/in; Unternehmen
Ansprechpartner: Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB)
ISB-Mittelstandsförderungsprogramm ERP-Gründerkredit Rheinland-Pfalz (RLP)

Ziel und Gegenstand

Die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) unterstützt in Kooperation mit der KfW Bankengruppe Angehörige der Freien Berufe sowie kleine und mittlere Unternehmen innerhalb der ersten fünf Jahre nach Aufnahme der Geschäftstätigkeit bei der Finanzierung von Investitionen und Betriebsmitteln.
Gefördert werden
alle Formen der Existenzgründung, also Errichtung, Übernahme eines Unternehmens und Erwerb einer tätigen Beteiligung,
Existenzgründung im Nebenerwerb,
im Rahmen von Nachfolgeregelungen die Unternehmensübernahme und der Erwerb oder die Aufstockung einer tätigen Beteiligung,
Festigungsmaßnahmen sowie
erneute Unternehmensgründung.
Ziel ist es, einen Beitrag zur Schaffung und Sicherung von Arbeitsplätzen in Rheinland-Pfalz zu leisten.

Antragsberechtigte

Antragsberechtigt sind
natürliche Personen, die ein Unternehmen bzw. eine freiberufliche Existenz gründen oder hierfür Festigungsmaßnahmen innerhalb der ersten fünf Jahre nach Aufnahme der Geschäftstätigkeit durchführen,
natürliche Personen, die Unternehmen übernehmen oder im Rahmen von Unternehmensnachfolgen eine tätige Beteiligung oder deren Aufstockung eingehen, auch wenn sie bereits länger als fünf Jahre selbstständig sind,
kleine und mittlere Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft gemäß KMU-Definition der EU sowie Angehörige der Freien Berufe innerhalb der ersten fünf Jahre nach Aufnahme ihrer Geschäftstätigkeit mit Sitz in Rheinland-Pfalz.

Voraussetzungen

Natürliche Personen müssen über die erforderliche fachliche und kaufmännische Eignung für die unternehmerische Tätigkeit sowie hinreichenden unternehmerischen Einfluss verfügen.
Sanierungsfälle und Unternehmen in Schwierigkeiten im Sinne der EU-Leitlinien sowie Unternehmen der Land- und Forstwirtschaft, der Fischerei und Aquakultur sind von der Förderung ausgeschlossen.
Nicht förderfähig sind darüber hinaus die Umschuldung bzw. Nachfinanzierung bereits abgeschlossener Vorhaben, Anschlussfinanzierungen und Prolongationen, Anlagen zur Nutzung erneuerbarer Energien, Treuhandkonstruktionen und stille Beteiligungen ohne Zusammenhang zu tätigen Beteiligungen sowie In-Sich-Geschäfte.

Art und Höhe der Förderung

Die Förderung erfolgt durch ein zinsverbilligtes Darlehen.
Der Finanzierungsanteil beträgt bis zu 100% der förderfähigen Investitionskosten bzw. Betriebsmittel.
Der Darlehenshöchstbetrag für Investitionsvorhaben liegt bei maximal 2 Mio. EUR und für Betriebsmittelfinanzierungen bei maximal 500.000 EUR.
Bei Haftungsfreistellungen darf der Darlehensbetrag 250.000 EUR für Investitionskredite nicht übersteigen.

Antragsverfahren

Anträge sind vor Beginn des Vorhabens unter Verwendung des vorgesehenen KfW-Antragsformulars bei der jeweiligen Hausbank zu stellen.
Diese leitet den Antrag an die
weiter.

Quelle

Richtlinie der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB), Stand April 2017; Pressemitteilung der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) vom 31. Juli 2015.

Wichtige Hinweise

Die ISB gewährt für Investitionsvorhaben eine optionale 50%-ige Haftungsfreistellung mit einem Darlehenshöchstbetrag von maximal 250.000 EUR. 10.04.15
Etablierte Unternehmen ab fünf Jahre nach Aufnahme der Geschäftstätigkeit können im Mittelstandsförderungsprogramm Unternehmerkredit RLP gefördert werden. 08.12.14
Die Fremdkapitalfinanzierung für Gründer erfolgt auf Grundlage des ERP-Gründerkredits – Universell. Dabei werden die günstigen Zinssätze des Bundesprogramms durch das Land Rheinland-Pfalz zusätzlich verbilligt. 05.01.11
Eine Kombination mit anderen Förderprogrammen ist zulässig, nicht aber eine Kombination mit dem ERP-Gründerkredit – StartGeld. 05.01.11
Die Förderung wird als De-minimis-Beihilfe gewährt. 10.04.15

Ansprechpartner

Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB)
Holzhofstraße 4
55116 Mainz
Hotline (0 61 31) 61 72-13 33
Tel. (0 61 31) 61 72-0
Fax (0 61 31) 61 72-11 99
E-Mail
Internet