Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 | Hauptnavigation; Accesskey: 3 | Servicenavigation; Accesskey: 4
12.1.2018

L-Bank Wirtschaftsförderbilanz 2017

Baden-Württemberg

Im vergangenen Jahr hat die L-Bank Unternehmen in Baden-Württemberg mit rund 3,36 Mrd. Euro gefördert. Gegenüber 2016 ist das eine Steigerung von rund 5 Prozent.

Die Investitionsbereitschaft der Unternehmen habe im Laufe des vergangenen Jahres aufgrund der guten konjunkturellen Rahmenbedingungen deutlich angezogen, so Dr. Axel Nawrath, Vorstandsvorsitzender der L-Bank. Dabei greifen die Unternehmen auch wieder vermehrt auf Kreditangebote als Finanzierungsquelle zurück. Das gelte gerade auch für die wichtige Zielgruppe der kleineren und mittleren Unternehmen, so Nawrath bei der Vorstellung der Zahlen für das Jahr 2017.

Neuausgerichtete Innovationsfinanzierung

Die L-Bank hat im vergangenen Jahr die Einsatzmöglichkeiten der Innovationsfinanzierung erweitert. Das ausgebaute Förderprogramm "Inno­vationsfinanzierung 4.0" ermöglicht die Finanzierung von Vorhaben, die für die Zukunfts- und Wettbewerbsfähigkeit der Südwest-Unternehmen von besonderer Bedeutung sind. Dazu gehören Projekte zur Entwicklung neuer Produkte oder Verfahren, zur Digitalisierung oder Innovationsvorhaben entlang der Wertschöpfungskette Mobilität. In der neuen "Innovationsfinanzierung 4.0" wurde 2017 mit 206 Mio. Euro eine mehr als doppelt so hohe Darlehenssumme ausgereicht als im Jahr zuvor (82 Mio. Euro).

Ressourceneffizienz bleibt wichtiges Förderthema

Im Rahmen des Förderprogramms "Ressourceneffizienzfinanzierung" erreichte die Förderbank mit 643 Mio. Euro das zweitbeste Programmergebnis (Vorjahr: 671 Mio. Euro). Einen programmatischen Schwerpunkt bildet dabei die Förderung der Energieeffizienz im gewerblichen Gebäudebereich. Knapp 70 Prozent des Kreditvolumens der "Ressourceneffizienzfinanzierung" wurde in diesem Bereich verwendet. Gefördert werden dabei sowohl der Neubau als auch die Sanierung.

Über alle Programme der Mittelstandsförderung hinweg wurden zins­günstige Kredite mit einem Gesamt­volumen von 2,26 Mrd. Euro (Vorjahr: 2,19 Mrd. Euro) an mehr als 4.400 Betriebe ausgereicht. Die Schaffung von ca. 8.400 neuen Arbeitsplätzen konnte so unterstützt und rund 278.000 Arbeitsplätze konnten gesichert werden.

Fördernachfrage im Bereich Existenzgründung so hoch wie nie

In der Existenzgründungsförderung hat die L-Bank gegenüber dem Vorjahr ein Plus von mehr als 10 Prozent erreicht und liegt mit über 659 Mio. Euro so hoch wie noch nie. Von der Förderung profitierten mehr als 2.900 Neugründungen und Unternehmensnachfolgen. Sowohl im Programm "Gründungsfinanzie­rung" als auch im gemeinsam mit der Bürgschaftsbank Baden-Württemberg angebotenen Programm "Startfinanzierung 80" wurde das Ergebnis des bisherigen Förderrekordjahres 2015 übertroffen.

Quelle: Pressemitteilung der L-Bank Baden-Württemberg vom 11. Januar 2018