Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 | Hauptnavigation; Accesskey: 3 | Servicenavigation; Accesskey: 4
24.3.2016

Mikrokredit Brandenburg: Neues Programm für Klein- und Mittelständler

Brandenburg

Um kleinen und mittleren Unternehmen den Zugang zu Finanzmitteln zu ermöglichen, hat das Wirtschaftsministerium des Landes Brandenburg ein neues Programm aufgelegt: den Mikrokredit Brandenburg. Die Umsetzung erfolgt durch die Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB). Dabei stehen die Kammern als Partner zur Verfügung. Diese nehmen die Erstberatung der Unternehmen vor und geben eine fachkundige Stellungnahme ab. Der Kreditantrag kann dann online auf http://www.ilb.de gestellt werden.

Der Mikrokredit Brandenburg ist ein Angebot insbesondere an kleine und mittlere Unternehmen bis zu zehn Jahren nach der Gründung. Es richtet sich auch an Existenzgründer, Unternehmensnachfolger sowie an Unternehmer im Nebenerwerb, die beispielsweise Aufträge und Projekte vorfinanzieren müssen oder Mittel zum Erwerb von Betriebsmitteln und für Investitionen benötigen. Beantragt werden kann ein verzinsliches Kleindarlehen ab 2.000 Euro bis maximal 25.000 Euro.

Der Kredit wird komplett in einer Summe ausgezahlt. Die Laufzeit beträgt bis zu fünf Jahre. Der Zinssatz beläuft sich aktuell auf 1,77 Prozent. Getilgt wird in monatlichen Raten, die flexibel gestaltet werden können. Es fallen keine Bearbeitungsgebühren an. Und es sind grundsätzlich keine Sicherheiten notwendig, es wird auch kein Eigenkapital verlangt.

Das Fondsvolumen beträgt zehn Millionen Euro, davon sind acht Millionen Euro Mittel aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung und zwei Millionen Euro Landesmittel.

Nähere Infos über das neue Programm unter: http://www.mikrokredit.brandenburg.de.

Quelle: PM des Ministeriums für Wirtschaft und Energie (MWE) des Landes Brandenburg vom 22. März 2016