Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 | Hauptnavigation; Accesskey: 3 | Servicenavigation; Accesskey: 4
17.5.2018

Landesregierung fördert Ausbau der zdi-Netzwerke mit sechs Millionen Euro

Nordrhein-Westfalen

Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen setzt bis zu sechs Millionen Euro aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) ein, um in den kommenden Jahren die erfolgreiche Arbeit der zdi-Netzwerke und zdi-Schülerlabore auszubauen. "Zukunft durch Innovation.NRW (zdi)" ist die landesweite Gemeinschaftsoffensive zur Nachwuchsförderung in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT). Mit dem Programm EFRE-zdi III sollen systematisch Wirtschaftspartner für die zdi-Netzwerke gewonnen und neue Schülerlabore eingerichtet werden.

Das Kultur- und Wissenschaftsministerium und das Wirtschafts- und Digitalministerium wollen so kleine und mittlere Unternehmen bei der Suche nach Fachkräften unterstützen und dem Fachkräftemangel entgegenwirken.

Mit über 4.000 Partnern aus Wirtschaft, Wissenschaft, Schule, Politik und Gesellschaft ist zdi die größte Initiative zur MINT-Nachwuchsförderung in Europa. Jährlich nehmen rund 300.000 Schülerinnen und Schüler an den Angeboten der 44 zdi-Netzwerke und rund 60 zdi-Schülerlabore teil. Koordiniert wird zdi vom Kultur- und Wissenschaftsministerium des Landes. Weitere landesweite Partner sind unter anderem das Wirtschaftsministerium, das Schulministerium und die Regionaldirektion NRW der Bundesagentur für Arbeit. Weitere Informationen unter http://www.zdi-portal.de.

Quelle: Pressemitteilung des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft und des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen vom 15. Mai 2018