Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 | Hauptnavigation; Accesskey: 3 | Servicenavigation; Accesskey: 4
7.12.2018

Weitere Förderbescheide für Digitalisierung kommunaler Verkehrssysteme

Bund

Bessere Luft durch Digitalisierung: Andreas Scheuer, Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, hat am 30. November weitere Förderbescheide für Maßnahmen zur Digitalisierung kommunaler Verkehrssysteme übergeben. Die Bescheide haben ein Gesamtvolumen von rund 105 Millionen Euro. Die Förderung erfolgt im Rahmen des "Sofortprogramms Saubere Luft 2017-2020".

Bisher wurden insgesamt rund 150 Förderbescheide in Höhe von über 200 Millionen Euro für die Digitalisierung kommunaler Verkehrssysteme übergeben. Die Auswertung der 341 Anträge aus dem aktuellen dritten Förderaufruf läuft noch und die Anträge der Städte und Gemeinden werden fortlaufend bewilligt.

Für das erste Quartal 2019 ist ein weiterer vierter Förderaufruf geplant.

Die Förderung ist Teil des "Sofortprogramms Saubere Luft 2017-2020". Der Bund hat das Sofortprogramm auf dem zweiten Kommunalgipfel am 28. November 2017 aufgelegt und stellt damit 1 Milliarde Euro für von EU-Grenzwertüberschreitungen betroffene Kommunen bereit. Gegenstand des Sofortprogramms sind neben Maßnahmen für die Digitalisierung von Verkehrssystemen (500 Mio. Euro) auch Maßnahmen für die Elektrifizierung des urbanen Verkehrs und die Errichtung von Ladeinfrastruktur (393 Mio. Euro) sowie zur Nachrüstung von Diesel-Bussen im ÖPNV mit Abgasnachbehandlungssystemen (107 Mio. Euro).

Quelle: Pressemitteilung des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) vom 30. November 2018