Förderprogramm

Internationale Zusammenarbeit in Bildung, Wissenschaft und Forschung

Förderart:
Zuschuss
Förderbereich:
Forschung & Innovation (themenoffen)
Fördergebiet:
bundesweit
Förderberechtigte:
Hochschule, Forschungseinrichtung, Unternehmen
Fördergeber:

Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Ansprechpunkt:

DLR Projektträger

Europäische und internationale Zusammenarbeit
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V.

Heinrich-Konen-Straße 1

53227 Bonn

Tel: 0228 38211453

Fax: 0228 38211444

Förderung und Beratung

Weiterführende Links:
Internationales Büro – Förderung und Beratung easy-Online – Elektronisches Formularsystem für Anträge, Angebote und Skizzen

Internationale Zusammenarbeit in Bildung, Wissenschaft und Forschung

Ziel und Gegenstand

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) unterstützt die Vernetzung von Forschung und Bildung mit Partnern in aller Welt. Gefördert wird der Ausbau von internationalen Kontakten und Netzwerken. Dabei werden Synergien zwischen den verschiedenen Aktivitäten der beteiligten Akteure aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik genutzt, um größtmögliche Wirkung zu erreichen. durch deutsche Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Unternehmen. Im Mittelpunkt der Strategie der Bundesregierung zur Internationalisierung von Bildung, Wissenschaft und Forschung stehen fünf Ziele:

  • Exzellenz durch weltweite Kooperation stärken,
  • Deutschlands Innovationskraft international entfalten,
  • Bildung und Qualifizierung international ausbauen,
  • Die globale Wissensgesellschaft gemeinsam mit Schwellen- und Entwicklungsländern gestalten,
  • Gemeinsam globale Herausforderungen wie Klimawandel, Gesundheit und Ernährungssicherheit bewältigen.

Die Bundesregierung setzt in der Internationalisierungsstrategie zudem einen Schwerpunkt auf Querschnittsmaßnahmen wie die Außenwissenschaftspolitik.

Antragsberechtigte

Antragsberechtigt sind je nach Vorhaben deutsche Hochschulen, außeruniversitäre Einrichtungen sowie kleine und mittelständische Unternehmen.

Instituten der Helmholtz-Gemeinschaft deutscher Forschungszentren (HGF), der Max-Planck-Gesellschaft (MPG), und der Wissenschaftsgemeinschaft Gottfried Wilhelm Leibniz e.V. (WGL) sowie Einrichtungen des Bundes und der Länder kann nur unter bestimmten Voraussetzungen eine Projektförderung bewilligt werden.

Voraussetzungen

Das Vorhaben muss die länderbezogenen Schwerpunktsetzungen beachten.

Das Projekt muss einen Bezug zu den Rahmenprogrammen des BMBF und den europäischen Förderprogrammen aufweisen.

Der Forschungsansatz muss sich durch Qualität und Originalität auszeichnen und einen hohen Innovationsgehalt und Anwendungsbezug besitzen.

Es muss ein gemeinsames Interesse und ein gemeinsamer Nutzen für die Projektpartner bestehen.

Art und Höhe der Förderung

Die Förderung erfolgt in Form eines Zuschusses.

Die Höhe der Förderung richtet sich nach dem Antragsteller und der Art der Maßnahme.

Antragsverfahren

Die Förderung erfolgt im Rahmen gesonderter Ausschreibungen. Weiterführende Informationen erhalten Sie bei dem DLR Projektträger, Europäische und internationale Zusammenarbeit, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V.

Die spezifischen Hinweise und ggf. Ausschreibungen mit Fristen für die Einreichung von Projektvorschlägen zu den einzelnen Ländern sind zu beachten.

Vordrucke für Förderanträge, Richtlinien, Merkblätter, Hinweise und Nebenbestimmungen können beim Projektträger angefordert werden.

Zur Erstellung förmlicher Förderanträge ist das elektronische Antragssystem easy-Online zu nutzen.

Quelle

Informationen des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und des Projektträgers, Stand November 2021.

Wichtige Hinweise

Im Internet können unter www.kooperation-international.de detaillierte Informationen zur Forschungs- und Bildungslandschaft, Forschungs- und Bildungspolitik sowie zur Kooperationsanbahnung mit verschiedenen Ländern abgerufen werden. Zudem dient die Website des Projektes als ein Wegweiser für die internationale Zusammenarbeit in Forschung und Bildung. Mit dieser Kommunikationsplattform soll ein Beitrag zur Förderung der grenzüberschreitenden Vernetzung von Forschungs- und Bildungseinrichtungen sowie forschenden Unternehmen geleistet werden. 

Aktuelle Bekanntmachungen:

Service
Service

Wie können wir Ihnen helfen?