Förderprogramm

German Accelerator Program

Förderart:
sonstige
Förderbereich:
Außenwirtschaft, Existenzgründung & -festigung, Forschung & Innovation (themenoffen)
Fördergebiet:
bundesweit
Förderberechtigte:
Existenzgründer/in, Unternehmen
Fördergeber:

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi)

Ansprechpunkt:

German Entrepreneurship GmbH

Geschwister-Scholl-Platz 1

80539 München

German Accelerator Program

Ziel und Gegenstand

Der German Accelerator unterstützt die vielversprechendsten deutschen Startups bei der internationalen Expansion. An den Innovationsstandorten San Francisco, Silicon Valley, New York, Boston und Singapur begleitet das Team aus erfahrenen Mentoren und Experten die ausgewählten Firmen und ihre Gründer aktiv mit lokalem Know-how, verschiedensten Trainings und Workshops sowie intensiven Coaching- und Beratungsangeboten. Zudem erhalten die Programmteilnehmer neben kostenfreien Büroräumen direkten Zugang zu dem globalen Netzwerk aus Partnern und Investoren. Die Programme werden auf die individuellen Bedürfnisse der jeweiligen Startups zugeschnitten, um ihnen zu einem erfolgreichen internationalen Markteintritt zu verhelfen.

Das German Accelerator-Team besteht aus erfolgreichen Entrepreneuren, Investoren und Experten, die mit großer Leidenschaft daran arbeiten, deutsche Startups zu globalen Marktführern zu machen. Der German Accelerator wird von der German Entrepreneurship GmbH betrieben und vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) unterstützt.

Antragsberechtigte

Zielgruppe sind Startups, die in Deutschland als Kapitalgesellschaft (UG, AG, GmbH, GmbH und Co. KG) inkorporiert sind.

Voraussetzungen

Teilnehmer müssen vielversprechende Startups und Jungunternehmen sein mit großem Potenzial im US- oder südostasiatischen Markt. Die Teilnehmer sollten ein starkes Gründerteam und ein Produkt oder eine Dienstleistung haben, das bereits auf dem Markt ist.

Art und Höhe der Förderung

Die Programmteilnahme am German Accelerator ist kostenfrei.

Die teilnehmenden Startups müssen die Kosten, die nicht in direktem Bezug zum Programm stehen, wie Reise- und Lebenshaltungskosten vor Ort sowie alle weiteren Kosten für die Geschäftsentwicklung, selbst tragen.

Antragsverfahren

Bewerbungen können jederzeit eingereicht werden. Die Auswahl erfolgt je nach Programm zu verschiedenen Zeitpunkten. Weitere Informationen hierzu finden Sie auf der Website des German Accelerator.

Quelle

Informationen der German Entrepreneurship GmbH, Stand Juli 2019.

Wichtige Hinweise

Der „German Accelerator Tech (GA Tech)“ an den Standorten Silicon Valley und New York wendet sich an Startups aus den Bereichen IKT sowie Anwenderbranchen (Medien, Finanzen, Cleantech unter anderen) und bietet einen dreimonatigen Vor-Ort-Aufenthalt. Der „German Accelerator Life Sciences (GALS)“ hat Startups aus den Bereichen Life Sciences und Medizintechnik im Blick und bietet einen individualisierten Aufenthalt in Boston an. Pro Jahr wird ca. 40 bis 60 Startups der Aufenthalt in den USA ermöglicht. Im März 2018 wurde ein neuer German Accelerator in Singapur (GASEA) eröffnet. Der GASEA baut seine Kontakte in der ASEAN Region und perspektivisch in Ostasien weiter aus und soll planmäßig circa 20 Startups pro Jahr betreuen.

Service
Service

Wie können wir Ihnen helfen?