Förderprogramm

Bürgschaften für Leasingfinanzierungen

Förderart:
Bürgschaft
Förderbereich:
Existenzgründung & -festigung, Unternehmensfinanzierung
Fördergebiet:
bundesweit
Förderberechtigte:
Unternehmen, Existenzgründer/in
Ansprechpunkt:

zuständige Bürgschaftsbank

Bürgschaften für Leasingfinanzierungen

Ziel und Gegenstand

Die Bürgschaftsbanken stellen im Rahmen des Programms für Leasingfinanzierungen von Existenzgründern und etablierten kleinen und mittleren Unternehmen zusätzliche Sicherheiten zur Verfügung.

Gefördert werden Leasingfinanzierungen für Leasinggüter mit einer Laufzeit zwischen 12 und 120 Monaten. Das Bürgschaftsangebot vereint die Förderung von EIF COSME und Bund/Land:

  • European Investment Fund (EIF) Competitiveness of Enterprises and Small and Medium-sized Enterprises (COSME): Kleinteilige Leasing-Finanzierungen bis 100.000 EUR (70%) beziehungsweise 140.000 EUR (50%) werden durch den EIF rückverbürgt.
  • Bund/Land: Bei Beträgen über 140.000 EUR sowie bei Existenzgründungen unterstützen Bund und Land die Bürgschaftsbanken als Rückbürgen.

Ziel ist es, den Zugang zu Leasingfinanzierungen zu verbessern.

Antragsberechtigte

Antragsberechtigt sind Leasinggesellschaften für ihre Leasingkunden.

Gefördert werden Unternehmen gemäß KMU-Definition der EU sowie Existenzgründer.

Voraussetzungen

Die Identifizierungspflichten sind zu erfüllen.

Alle zur Erfüllung der sonstigen relevanten Vorschriften nach dem Geldwäschegesetz (GwG) erforderlichen Unterlagen sind einzureichen.

Jeweils in Abhängigkeit der Größe und Komplexität des Vorhabens sind wirtschaftliche Unterlagen, Businessplan inkl. Planungsrechnungen sowie die Selbstauskunft der wesentlichen Gesellschafter bzw. Inhaber erforderlich.

Art und Höhe der Förderung

Die Förderung erfolgt in Form einer Bürgschaft.

Die Höhe der Bürgschaft beträgt maximal 1,25 Mio. EUR und verbürgt eine Leasingfinanzierung mit bis zu 70%. Bis zum 31. Dezember 2020 sind in individuell abzustimmenden Einzelfällen auch Bürgschaften bis 2,5 Mio. EUR möglich.

Die Konditionen sind abhängig von Bonität, Sicherheiten, Verwertungsmöglichkeiten und Laufzeiten.

Antragsverfahren

Anträge für Bürgschaften werden von der jeweiligen Leasinggesellschaft online über das Antragstool gestellt. Die Anschrift der zuständigen Bürgschaftsbank kann im Internet unter https://leasing-buergschaft.de abgerufen werden.

Weitere Informationen stehen im Internet unter https://finanzierungsportal.ermoeglicher.de zur Verfügung.

Quelle

Informationen der Bürgschaftsbank Baden-Württemberg GmbH, Stand Juli 2020; Pressemitteilung der Bürgschaftsbank Baden-Württemberg GmbH vom 2. Juli 2020.

Wichtige Hinweise

Seit dem 2. Juli 2020 bieten die Bürgschaftsbanken einen digitalen Zugang über das https://finanzierungsportal.ermoeglicher.de oder über https://leasing-buergschaft.de. Unternehmens- und Vorhabendaten können digital per Upload übermittelt werden. Die fallbezogene Kommunikation kann ebenfalls über die Funktionalitäten der Plattform erfolgen und bietet auch die automatisierte Übermittlung von Bearbeitungsständen. Auch die Bürgschaftszusage wird im Portal digital abgelegt. Insbesondere im kleinteiligen Bereich werden künftig Entscheidungeninnerhalb von maximal 48 Stunden getroffen. Über einen integrierten Kostenrechner sind die bundesweit einheitlichen Konditionen für die Leasingbürgschaft von Beginn an bekannt.

Service
Service

Wie können wir Ihnen helfen?