Förderprogramm

Landesinitiative III Marktwachstum Elektromobilität BW – E-Fahrzeuge – Unterhaltungskosten (BW-e-Gutschein)

Förderart:
Zuschuss
Förderbereich:
Energieeffizienz & Erneuerbare Energien
Fördergebiet:
Baden-Württemberg
Förderberechtigte:
Unternehmen, Kommune, Verband/Vereinigung, Öffentliche Einrichtung
Ansprechpunkt:

L-Bank

Staatsbank für Baden-Württemberg

Schlossplatz 10

76113 Karlsruhe

Weiterführende Links:
BW-e-Gutschein

Landesinitiative III Marktwachstum Elektromobilität BW – E-Fahrzeuge – Unterhaltungskosten (BW-e-Gutschein)

Ziel und Gegenstand

Das Land Baden-Württemberg unterstützt im Rahmen der „Landesinitiative III Marktwachstum Elektromobilität BW“ Vorhaben zum Ein- bzw. Umstieg in die Elektromobilität.

Gefördert werden Betriebs- und Unterhaltungskosten für Fahrzeuge (PKW, vierrädrige (Leicht-)Kraftfahrzeuge, leichte Nutzfahrzeuge bis 3,5 t, EG-Fahrzeugklassen L6e und L7e, M1 und N1) mit Elektro- oder Brennstoffzellenantrieb. Leasingfahrzeuge sind ebenfalls förderfähig.

Ziel ist es, den Anteil an Personenkraftwagen mit Elektroantrieb zu erhöhen und den Markthochlauf zu unterstützen.

Antragsberechtigte

Antragsberechtigt sind

  • für Fahrzeuge der Klassen M1, N1, L6e und L7e: Kommunen, Landkreise, kommunale Zweckverbände Regionalverbände
  • für Leichtkraftfahrzeuge mit Elektroantrieb der Fahrzeugklassen L6e und L7e: Einzelunternehmen, Einzelkaufleute, Angehörige der Freien Berufe, Gesellschaften des bürgerlichen Rechts, Kommanditgesellschaften, offene Handelsgesellschaften, Aktiengesellschaften, Partnerschaftsgesellschaften, Genossenschaften, Gesellschaften mit beschränkter Haftung (auch Co. KG), Körperschaften des öffentlichen Rechts, öffentliche Anstalten, Stiftungen des öffentlichen und privaten Rechts und Unternehmergesellschaften, Fahrschulbetriebe, Carsharing-Unternehmen Pflege- und Sozialdienste, eingetragene Vereine inkl. Bürgerbusvereine, Unternehmen mit ÖPNV-Servicefahrzeugen, Gewerbetreibende mit Lieferverkehren, Wach- und Sicherheitsdienste, kommunale Betriebe medizinische Dienste.

Voraussetzungen

Die Fahrzeuge müssen in Baden-Württemberg zugelassen und dort mindestens drei Jahre lang überwiegend verkehren.

Der Antragsteller muss das Fahrzeug für gemeinnützige, kommunale oder gewerbliche Zwecke nutzen.

Der Antragsteller muss das neue Elektrofahrzeug nach dem Stichtag 1. März 2020 bestellt haben und dies bei der Antragstellung nachweisen. Ausnahmen gelten für

  • Wach- und Sicherheitsdienste, kommunale Betriebe bzw. medizinische Dienste (Stichtag: frühestens ab 1. Juni 2019),
  • Fahrschulbetriebe, Carsharing-Unternehmen, Pflege- und Sozialdienste, eingetragene Verein inkl. Bürgerbusvereine, Unternehmen mit ÖPNV-Servicefahrzeugen, Kommunen, Landkreise, kommunale Zweckverbände, Regionalverbände oder Gewerbetreibende mit Lieferverkehr (Stichtag: frühestens ab 1. November 2017).

Art und Höhe der Förderung

Die Förderung erfolgt in Form eines Zuschusses.

Die Höhe des BW-e-Gutscheins beträgt 1.000 EUR bei gekauften und 333,33 EUR p.a. bei geleasten Elektrofahrzeugen.

Pro Antragsteller können max. 100 Fahrzeuge in der Programmlaufzeit bezuschusst werden.

Antragsverfahren

Anträge sind unter Verwendung der Antragsformulare schriftlich oder elektronisch an die L-Bank zu richten. Für jedes Fahrzeug ist ein eigener Antrag auszufüllen.

Quelle

Informationen der L-Bank und des Ministeriums für Verkehr Baden-Württemberg, Stand Februar 2021.

Wichtige Hinweise

Der BW-e-Gutschein wird zusätzlich und unabhängig vom Umweltbonus des Bundes gewährt.

Die Förderung erfolgt als De-minimis-Beihilfe.

Service
Service

Wie können wir Ihnen helfen?