Förderprogramm

Soforthilfe IV 4.0

Förderart:
Zuschuss
Förderbereich:
Corona-Hilfe, Unternehmensfinanzierung, Kultur, Medien & Sport
Fördergebiet:
Berlin
Förderberechtigte:
Unternehmen
Ansprechpunkt:

Investitionsbank Berlin (IBB)

Bundesallee 210

10719 Berlin

Tel: 030 21254747

Fax: 030 21252020

Investitionsbank Berlin

Weiterführende Links:
Soforthilfe IV 4.0

Soforthilfe IV 4.0

Ziel und Gegenstand

Das Land Berlin fördert kleine Kultur- und Medienunternehmen, die aufgrund der Corona-Krise in eine existenzbedrohende Wirtschaftslage geraten sind.

Mitfinanziert werden Betriebskosten und erwerbsmäßigen Sach- und Finanzaufwand des Unternehmens in den Monaten März bis Juni 2021 sowie seit dem 11. März 2020 aufgelaufene Kosten, sofern die fortlaufenden Einnahmen aus dem Geschäftsbetrieb voraussichtlich nicht ausreichen. Dazu zählen

  • gewerbliche Mieten oder Pachten,
  • Leasingaufwendungen,
  • Personalkosten für sozialversicherungspflichtig Beschäftigte, sofern diese nicht über das Kurzarbeitergeld gedeckt werden können,
  • ein fiktiver Unternehmerlohn von 1.180 EUR pro Monat pro Person für Inhaberinnen und Inhaber von Einzelunternehmen und Personengesellschaften sowie
  • Tilgungsraten betrieblicher Bankkredite.

Die Unterstützung wird nur nachgelagert über die Überbrückungshilfe III des Bundes gewährt.

Antragsberechtigte

Antragsberechtigt sind Unternehmen mit mindestens zwei Beschäftigten (im Durchschnitt der vergangenen drei Jahre) mit Sitz oder Betriebsstätte in Berlin.

Voraussetzungen

Das Unternehmen ist bei einem Berliner Finanzamt gemeldet.

Das Unternehmen gehört zur Kultur- und Medienbranche.

Der Umsatz des Unternehmens muss unter 10 Mio. EUR liegen.

Der Zuschuss wird nachrangig zur Überbrückungshilfe III gewährt. Antragsteller müssen alle weiteren durch den Bund und das Land Berlin angebotenen Unterstützungsmaßnahmen genutzt haben.

Öffentliche Unternehmen und Unternehmen, die regelmäßig überwiegend öffentlich gefördert werden, erhalten keine Unterstützung.

Das Unternehmen darf zum Stichtag 31. Dezember 2019 nicht in wirtschaftlichen Schwierigkeiten gewesen sein.

Art und Höhe der Förderung

Die Förderung erfolgt in Form eines Zuschusses.

Die Höhe der Förderung richtet sich nach dem im Liquiditätsplan errechneten Liquiditätsengpass und beträgt bis zu 500.000 EUR.

Antragsverfahren

Nach der Beantragung der Überbrückungshilfe III werden antragsberechtigte Unternehmen seit März 2021 durch die Investitionsbank Berlin (IBB) über die Möglichkeit einer Beantragung der Soforthilfe IV 4.0 informiert. Innerhalb einer gesetzten Frist können diese Unternehmen ihr Interesse hierfür direkt bekunden. Nach einer Erstprüfung werden die Unternehmen aufgefordert, ihre Antragsunterlagen einzureichen. Eine Auszahlung der Mittel ist ab Mai 2021 vorgesehen.

Quelle

Informationen der IBB, Stand Februar 2021.

Service
Service

Wie können wir Ihnen helfen?