Förderprogramm

Darlehen der Bürgschaftsbank Mecklenburg-Vorpommern – BMV-Darlehen

Förderart:
Darlehen
Förderbereich:
Corona-Hilfe, Existenzgründung & -festigung, Unternehmensfinanzierung
Fördergebiet:
Mecklenburg-Vorpommern
Förderberechtigte:
Existenzgründer/in, Unternehmen
Ansprechpunkt:

Bürgschaftsbank Mecklenburg-Vorpommern GmbH (BMV)

Ludwig-Bölkow-Haus

Graf-Schack-Allee 12

19053 Schwerin

Tel: (03 85) 3 95 55-0

Fax: (03 85) 3 95 55-36

Bürgschaftsbank Mecklenburg-Vorpommern GmbH (BMV)

Kurzzusammenfassung

Kurztext

Wenn Sie ein Investitionsvorhaben in Mecklenburg-Vorpommern durchführen wollen, können Sie ein BMV-Darlehen der Bürgschaftsbank Mecklenburg-Vorpommern bis EUR 500.000 erhalten. Das BMV-Darlehen steht auch zur Bewältigung der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise zur Verfügung.

Volltext

Die Bürgschaftsbank Mecklenburg-Vorpommern (BMV) unterstützt Sie als Kleinstunternehmen, kleines oder mittleres Unternehmen, Existenzgründer und auch Freiberufler bei der Finanzierung von Investitionen und Betriebsmitteln. Die Mittel kommen aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE).

Sie erhalten das BMV-Darlehen für

  • die Anschaffung und Herstellung von Wirtschaftsgütern (auch für Grundstücke, Baunebenkosten und gebrauchte Wirtschaftsgüter),
  • das erste Warenlager, eine Sortimentserweiterung sowie die Erweiterung oder Umstellung des Produkt- bzw. Dienstleistungsangebotes,
  • den Erwerb eines Unternehmens, eines Unternehmensteiles oder einer unternehmerischen Beteiligung,
  • Auftragsvorfinanzierung,
  • Anzahlungen für geleaste Wirtschaftsgüter sowie sonstige Betriebsmittel.

Sie können Darlehen zwischen EUR 20.000 und EUR 500.000 erhalten.

Den Antrag richten Sie an die Bürgschaftsbank Mecklenburg-Vorpommern.

Zusatzinfos 

rechtliche Voraussetzungen

Das BMV-Darlehen ist an folgende Bedingungen geknüpft:

Antragsberechtigt sind

  • Existenzgründer,
  • kleinste, kleine und mittlere Unternehmen gemäß KMU-Definition der EU,
  • Angehörige der Freien Berufe.

Sie müssen

  • Ihren Sitz oder Ihre Betriebsstätte in Mecklenburg-Vorpommern haben,
  • als Existenzgründer fachlich und kaufmännisch qualifiziert sein, ein tragfähiges Unternehmenskonzept vorlegen und Ihre Gründung als Vollerwerb planen,
  • Ihre Kapitaldienstfähigkeit durch geeignete Unterlagen nachweisen, wenn Sie den Antrag stellen,
  • die Gesamtfinanzierung der Maßnahme sicherstellen.

Unternehmen in Schwierigkeiten sind von der Förderung ausgeschlossen.

Sie dürfen durch das BMV-Darlehen finanzierte Ausgaben nicht parallel bei anderen Programmen, die durch die Europäische Union refinanziert sind (zum Beispiel EFRE-Programme Gesundheitswirtschaft, gewerbliche Förderung aus der GRW, Forschung und Entwicklung, Klimaschutz), abrechnen.

Rechtsgrundlage

Richtlinie

Die Bürgschaftsbank Mecklenburg-Vorpommern (BMV) unterstützt in Zusammenarbeit mit dem Wirtschaftsministerium Mecklenburg-Vorpommern die Finanzierung von Investitionsvorhaben von Existenzgründern, von kleinsten, kleinen und mittleren Unternehmen und von Angehörigen der Freien Berufe aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE).

Für wen?

Antragsberechtigt sind Existenzgründer, kleinste, kleine und mittlere Unternehmen gemäß KMU-Definition der EU sowie Angehörige der Freien Berufe mit Sitz oder Betriebsstätte in Mecklenburg-Vorpommern.

Was wird gefördert?

Anschaffung bzw. Herstellung von Wirtschaftsgütern, die zum Investitionsvorhaben zählen, einschließlich Grundstücke, Baunebenkosten und gebrauchte Wirtschaftsgüter. Erstes Warenlager, Sortimentserweiterung sowie Erweiterung oder Umstellung des Produkt- und/oder Dienstleistungsangebotes, Erwerb eines Unternehmens, eines Unternehmensteiles oder einer unternehmerischen Beteiligung, Auftragsvorfinanzierung, Anzahlungen für geleaste Wirtschaftsgüter sowie sonstige Betriebsmittel

Art und Höhe der Zuwendung

Die Förderung wird als Darlehen gewährt; Die Darlehenshöhe beträgt zwischen mindestens 20.000 EUR und maximal 500.000 EUR; Bei Unternehmen im Bereich des Straßentransportsektors beträgt die Darlehenshöhe bis zu 100.000 EUR.

Bewerbungsverfahren

Anträge sind vor Beginn der zu fördernden Maßnahme und unter Verwendung der Antragsformulare an die Bürgschaftsbank Mecklenburg-Vorpommern GmbH

Kombinierbarkeit mit anderen Förderprogrammen*

nein
* Bitte beachten Sie die Hinweise in den Ausschreibungen des Förderprogramms

Fazit (kurz und kompakt)

Das Programm BMV-Darlehen wurde in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Wirtschaft, Bau und Tourismus Mecklenburg-Vorpommern und der Bürgschaftsbank Mecklenburg-Vorpommern (BMV) aufgelegt; Damit sollten Anreize geschaffen werden, die unternehmerische Investitionstätigkeit zu erhöhen.

Weitere Informationen

Service
Service

Wie können wir Ihnen helfen?