Förderprogramm

NRW.BANK.Wohneigentum

Förderart:
Darlehen
Förderbereich:
Wohnungsbau & Modernisierung
Fördergebiet:
Nordrhein-Westfalen
Förderberechtigte:
Privatperson
Fördergeber:

NRW.BANK

Ansprechpunkt:

NRW.BANK

Kavalleriestraße 22

40213 Düsseldorf

Tel: 0211 917414500

Fax: 0211 917417832

NRW.BANK

Weiterführende Links:
NRW.BANK Wohneigentum

Kurzzusammenfassung

Kurztext

Wenn Sie Wohneigentum erwerben oder bauen, können Sie unter bestimmten Voraussetzungen ein zinsgünstiges Darlehen erhalten.

Volltext

Die NRW.BANK unterstützt Sie mit langfristigen und zinsgünstigen Darlehen beim Bau und dem Erwerb von selbst genutztem Wohneigentum.

Darin eingeschlossen sind auch Zusatzmaßnahmen wie Modernisierungskosten, Grundstückskosten, Nebenkosten oder Außenanlagen, wenn diese im engen Zusammenhang mit Ihrem Vorhaben stehen.

Sie erhalten die Förderung als Darlehen.

Die Höhe des Darlehens beträgt bis zu 50 Prozent der förderfähigen Investitionskosten.

Ihren Antrag richten Sie bitte vor Beginn Ihres Vorhabens über Ihre Hausbank an die NRW.BANK.

Zusatzinfos 

rechtliche Voraussetzungen

Die Förderung ist an bestimmte Bedingungen geknüpft:

Antragsberechtigt sind Sie als

  • Einpersonenhaushalt mit einem jährlich zu versteuernden Haushaltseinkommen von maximal EUR 60.000 sowie
  • Mehrpersonenhaushalt mit einem jährlich zu versteuernden Haushaltseinkommen von maximal EUR 75.000.

Für jedes in Ihrem Haushalt lebende Kind unter 18 Jahren erhöht sich die Einkommensgrenze um EUR 15.000.

Sie dürfen je Objekt und Haushalt nur einen Förderantrag stellen.

Ihr Investitionsort muss sich in Nordrhein-Westfalen befinden.

Von der Förderung ausgeschlossen sind

  • Möbel, Hausrat und andere bewegliche Einrichtungsgegenstände sowie
  • Ferien- und Freizeitobjekte.

Zum Zeitpunkt der Antragstellung darf sich maximal eine weitere Wohneinheit in Ihrem Eigentum befinden.

Rechtsgrundlage

Richtlinie

NRW.BANK.Wohneigentum
Zinsgünstige Darlehen für Privatpersonen

Ziel des Programms ist die Förderung von selbst genutztem Wohneigentum durch langfristige, zinsgünstige Darlehen.

1. Antragsteller

Gefördert werden:

  • Einpersonenhaushalte mit einem jährlich zu versteuernden Haushaltseinkommen von maximal 60.000 EUR

  • Mehrpersonenhaushalte (Ehe-/Lebenspartner, Partner aus eheähnlicher Gemeinschaft oder sonstiger Bedarfsgemeinschaft) mit einem jährlich zu versteuernden Haushaltseinkommen von maximal 75.000 EUR

Für jedes im Haushalt lebende Kind, das zum Zeitpunkt der Antragstellung bei der NRW.BANK das 18. Lebensjahr nicht vollendet hat, erhöht sich das maximal jährlich zu versteuernden Haushaltseinkommen um 15.000 EUR.

Das zu versteuernde Haushaltseinkommen ist der Durchschnitt der zu versteuernden Einkommen des zweiten und dritten Jahres vor Antragseingang gemäß Einkommensteuerbescheid des Finanzamtes.

2. Verwendungszweck

Förderfähig sind Vorhaben, deren Gesamtfinanzierung gesichert ist. Der Investitionsort muss in Nordrhein-Westfalen liegen.

Darlehen können für folgende Maßnahmen beantragt werden:

  • Bau von selbst genutztem Wohneigentum

  • Erwerb von selbst genutztem Wohneigentum

Je Objekt und Haushalt darf maximal ein Förderantrag gestellt werden. Die Kosten für sämtliche Zusatzmaßnahmen (Modernisierungskosten, Grundstückskosten, Nebenkosten, Außenanlagen etc.) können mit in die Förderung einbezogen werden, wenn sie im engen Zusammenhang mit einer der vorgenannten Maßnahmen stehen. Nicht förderfähig sind Möbel, Hausrat und andere bewegliche Einrichtungsgegenstände.

Neben der mit dem Förderdarlehen finanzierten Wohneinheit darf sich zum Zeitpunkt der Antragsstellung bei der NRW.BANK maximal eine weitere Wohneinheit im Eigentum der Antragsteller/-innen befinden. Ferien- und Freizeitobjekte sind von einer Finanzierung ausgeschlossen.

Eine Übertragung des Darlehens auf ein neu zu erwerbendes/errichtendes Objekt ist grundsätzlich möglich.

Umschuldungen sind ausgeschlossen. Eine nachweisliche Zwischenfinanzierung gilt nicht als Umschuldung.

3. Umfang der Förderung

Finanzierungsanteil:

Bis zu 50% der förderfähigen Investitionskosten

Höchstbetrag: ohne

Eine Kombination mit weiteren Förderungen, insbesondere mit zinsgünstigen Darlehen der Wohnraumförderung des Landes Nordrhein-Westfalen, ist möglich. Die Summe aus allen Fördermitteln darf die Summe der Gesamtmaßnahme nicht übersteigen.

4. Darlehenskonditionen

Laufzeit:

  • 20 Jahre bei 1 tilgungsfreien Jahr

  • 25 Jahre bei 1 tilgungsfreien Jahr

  • 30 Jahre bei 1 tilgungsfreien Jahr

Das Darlehen wird als Annuitätendarlehen ausgereicht.

Zinssatz:

Der Zinssatz ist fest für die gesamte Darlehenslaufzeit.

Die Zinssätze sind unter https://www.nrwbank.de/konditionen im Internet abrufbar. Der endgültige Zinssatz wird mit der Hausbank bei Zusage des Refinanzierungsdarlehens vereinbart.

Die Darlehen werden durch die NRW.BANK zinsverbilligt.

Das Programm wird gegebenenfalls durch die KfW, die LR oder die EIB refinanziert.

Die Abruffrist beträgt 12 Monate. Die Abruffrist kann nicht verlängert werden.

Tilgung:

Monatlich nach Ablauf des Tilgungsfreijahres. Eine vorzeitige ganze oder teilweise außerplanmäßige Tilgung des ausstehenden Darlehensbetrags kann unter Zahlung einer Vorfälligkeitsentschädigung erfolgen, sofern ein Mindestbetrag von 1.000 EUR eingehalten wird.

Auszahlung: 100%

Bereitstellungsprovision:

0,15% pro Monat, sofern das Darlehen nicht spätestens sechs Monate nach Zusage bei der NRW.BANK abgerufen wird.

5. Besicherung

Das Darlehen ist im Rahmen der Möglichkeiten des Antragstellers banküblich zu besichern. Form und Umfang der Besicherung werden im Rahmen der Darlehensverhandlungen zwischen dem Antragsteller und der Hausbank vereinbart. Die Hausbank trägt das volle Obligo gegenüber der NRW.BANK.

6. Antrags-/Zusageverfahren

Der Antrag für das Darlehen der NRW.BANK ist auf dem dafür vorgesehenen Vordruck bei einem Kreditinstitut nach Wahl des Antragstellers (Hausbank) zu stellen und von diesem – gegebenenfalls über ein Zentralinstitut – der NRW.BANK zuzuleiten.

Das Darlehen ist vor Vorhabensbeginn bei der Hausbank zu beantragen. Die Antragsfrist ist gewahrt, wenn der Antragsteller vor Beginn der Maßnahme ein konkretes Gespräch über die Beantragung des Darlehens aus diesem Programm geführt hat, dies aktenkundig gemacht wurde und dem Antragsteller auf Anforderung bestätigt werden kann.

Die NRW.BANK sagt der Hausbank beziehungsweise dem Zentralinstitut die Refinanzierung des an den Endkreditnehmer auszureichenden Darlehens zu.

Die Hausbank hält die antragsgemäße Verwendung der Darlehensmittel innerhalb von 18 Monaten nach Auszahlung nach.

Bei einem Verzicht auf ein noch nicht abgerufenes Darlehen kann frühestens nach 6 Monaten erneut ein Darlehen aus dem bereits beantragten Programm für dasselbe Vorhaben gewährt werden.

Zusätzliche zinsgünstige Finanzierungsmöglichkeiten bestehen im Rahmen der Wohnraumförderung des Landes Nordrhein-Westfalen. Eine Übersicht aller Möglichkeiten ist unter https://www.nrwbank.de/eigentumsförderung zu finden.

Ein Rechtsanspruch auf ein Darlehen aus diesem Programm besteht nicht.

Informationen erhalten Sie bei der

NRW.BANK
Kavalleriestraße 22
40213 Düsseldorf

NRW.BANK
Friedrichstraße 1
48145 Münster

Service-Center: +49 211 91741-4500
E-Mail: info@nrwbank.de
Internet: https://www.nrwbank.de/wohneigentum

 

Service
Service

Wie können wir Ihnen helfen?