Förderprogramm

IB.SH Breitband-Förderdarlehen Unternehmen

Förderart:
Darlehen
Förderbereich:
Infrastruktur
Fördergebiet:
Schleswig-Holstein
Förderberechtigte:
Unternehmen
Fördergeber:

Investitionsbank Schleswig-Holstein (IB.SH)

Ansprechpunkt:

Investitionsbank Schleswig-Holstein (IB.SH)

Fleethörn 29-31

24103 Kiel

Tel: (04 31) 99 05-0

Fax: (04 31) 99 05-33 83

Investitionsbank Schleswig-Holstein

Kurzzusammenfassung

Kurztext

Wenn Sie Projekte zur besseren Versorgung mit Internetanschlüssen planen, können Sie unter bestimmten Voraussetzungen ein Darlehen erhalten.

Volltext

Das Land Schleswig-Holstein fördert die flächendeckende Versorgung mit leistungsfähigen Internetanschlüssen.

Gefördert werden

  • die Errichtung von Next Generation Access-Netzen mit einer Bandbreite von mindestens 30 MBit/s im Download sowie ausnahmsweise nach Einzelfallprüfung Netze der Grundversorgung mit mindestens 6 MBit/s im Download,
  • die Erstellung passiver Netze (z.B. Leerrohre, Kabel) sowie
  • die Erstellung aktiver Technik.

Sie erhalten die Förderung als zinsgünstiges Darlehen.

Die Höhe Ihres Darlehens kann bis zu 50 Prozent des Fremdkapitalbedarfs betragen, maximal jedoch EUR 10 Millionen pro Vorhaben.

Ihren Antrag richten Sie formlos an die Investitionsbank Schleswig-Holstein.

Zusatzinfos 

rechtliche Voraussetzungen

Die Darlehensgewährung im Programm IB.SH Breitband-Förderdarlehen Unternehmen ist an bestimmte Voraussetzungen geknüpft:

Antragsberechtigt sind Unternehmen im Bereich der Breitbandversorgung in Schleswig-Holstein.

Sie halten die EU-beihilferechtlichen, vergaberechtlichen, förderrechtlichen und gemeindewirtschaftsrechtlichen Bestimmungen ein.

Die Finanzierung erfolgt partnerschaftlich mit Ihrer Hausbank.

Rechtsgrundlage

Richtlinie

IB.SH Breitband-Förderdarlehen Unternehmen

Ziel und Gegenstand

Das Land Schleswig-Holstein fördert die flächendeckende Versorgung mit leistungsfähigen Internetanschlüssen.

Gefördert werden

  • die Errichtung von Next Generation Access-Netzen (NGA) mit einer Bandbreite von mindestens 30 MBit/s im Download sowie ausnahmsweise nach Einzelfallprüfung Netze der Grundversorgung mit mindestens 6 MBit/s im Download,
  • die Erstellung passiver Netze (v.a. Leerrohre, Kabel, PoP-Gebäude) sowie
  • die Erstellung aktiver Technik.

Antragsberechtigte

Antragsberechtigt sind Unternehmen im Bereich der Breitbandversorgung in Schleswig-Holstein.

Voraussetzungen

Die EU-beihilferechtlichen, vergaberechtlichen, förderrechtlichen und gemeindewirtschaftsrechtlichen Bestimmungen müssen eingehalten werden.

Die Finanzierung erfolgt partnerschaftlich mit einer Hausbank.

Art und Höhe der Förderung

Die Förderung erfolgt in Form eines zinsgünstigen Darlehens.

Die Höhe des Darlehens kann bis zu 50% des Fremdkapitalbedarfs betragen, maximal 10 Mio. EUR pro Vorhaben.

Antragsverfahren

Anträge sind vor Beginn der zu fördernden Maßnahme formlos zu stellen an die
Investitionsbank Schleswig-Holstein (IB.SH).

Quelle

Produktinformation der Investitionsbank Schleswig-Holstein (IB.SH), Stand Juni 2020.

Wichtige Hinweise

Die Förderung erfolgt als De-minimis-Beihilfe.

Service
Service

Wie können wir Ihnen helfen?