Förderprogramm

SH-Finanzierungsinitiative für Stabilität

Förderart:
Beteiligung, Bürgschaft, Darlehen
Förderbereich:
Corona-Hilfe, Unternehmensfinanzierung
Fördergebiet:
Schleswig-Holstein
Förderberechtigte:
Unternehmen
Ansprechpunkt:

Investitionsbank Schleswig-Holstein (IB.SH)

Fleethörn 29-31

24103 Kiel

Tel: (04 31) 99 05-0

Fax: (04 31) 99 05-33 83

Investitionsbank Schleswig-Holstein

Weiterführende Links:
Schleswig-Holstein Finanzierungsinitiative für Stabilität

SH-Finanzierungsinitiative für Stabilität

Ziel und Gegenstand

Zusammen mit der Mittelständischen Beteiligungsgesellschaft Schleswig-Holstein GmbH (MBG) und der Bürgschaftsbank Schleswig-Holstein unterstützt die Investitionsbank Schleswig-Holstein (IB.SH) kleine und mittlere Unternehmen, die von der Coronakrise betroffen sind, durch gemeinsame Finanzierungsangebote.

Antragsberechtigte

Antragsberechtigt sind kleine und mittlere Unternehmen gemäß KMU-Definition der EU mit Sitz oder Betriebsstätte in Schleswig-Holstein.

Voraussetzungen

Es muss sich um ein etabliertes Geschäftsmodell mit ausreichend Perspektiven handeln.

Es dürfen keine Negativmerkmale (z.B. Zwangsvollstreckung, Mahnbescheide, Insolvenztatbestände etc.) vorliegen.

Es muss eine nachhaltige Kapitaldienstfähigkeit vorliegen.

Art und Höhe der Förderung

Die Förderung erfolgt je nach Bedarfslage durch stille Beteiligung, Bürgschaft und Darlehen bzw. einer Kombination der Finanzierungsmittel.

Das Gesamtfinanzierungsvolumen kann bis zu 2 Mio. EUR betragen.

Bis zu einem Fördervolumen von 750.000 EUR erfolgt die Antragsprüfung im Expressverfahren.

Antragsverfahren

Anträge sind über die Hausbank an die Investitionsbank Schleswig-Holstein (IB.SH) bzw. die Bürgschaftsbank Schleswig-Holstein GmbH zu richten.

Quelle

Informationen der Investitionsbank Schleswig-Holstein (IB.SH), Stand April 2020.

Geltungsdauer

Das Programm ist befristet bis zum 31. Dezember 2020.

Service
Service

Wie können wir Ihnen helfen?